Kim Kardashian und Kanye West: Eine Paartherapie soll ihre Ehe retten

Kim Kardashian und Kanye West überlegen angeblich, eine Paartherapie zu machen, um ihre Ehe zu retten

Kim Kardashian und Kanye West

Die Ehe von Kim Kardashian, 36, und Kanye West, 39, steckt nach einer harten Zeit in der Krise. Jetzt sollen die beiden Stars darüber nachdenken, eine Paartherapie zu machen. Das behauptet zumindest eine "geheime Quelle" im US-amerikanischen People-Magazin.

Kim Kardashian und Kayne West wollen ihre Beziehung retten

Die beiden sollen bereits zu Therapie-Sitzungen gehen - nur nicht gemeinsam. Denn beide haben zunächst individuelle Probleme zu lösen: Kim den bewaffneten Raubüberfall im Oktober in Paris und Kanye West seinen Zusammenbruch wegen Erschöpfung und Schlafmangel im November.

Katie Holmes

Hat Jamie Foxx schon eine Neue?

Katie Holmes
Katie Holmes ist angeblich wieder Single.
©Gala

"Sie erhalten beide eine individuelle Therapie", so die Quelle. "Kim beschäftigt sich mit dem Trauma des Raubüberfalls. Kanye erhält Hilfe wegen seiner Depressionen und lernt, wie man mit Stress besser umgehen kann." Dass diese Schicksalsschläge auch Auswirkungen auf die Beziehung der Zwei haben, sei verständlich, so der Insider weiter.

An den Scheidungsgerüchten soll nichts dran sein

Das Celebrity-Pärchen will diese schwere Zeit aber zusammen durchstehen. Eine Scheidung käme zum Wohle der gemeinsamen Kinder Saint, 1, und North, 3, nicht infrage. Kim und Kanye sind seit Oktober selten zusammen fotografiert worden. Erst vor ein paar Tagen sind "Kimye" aber wieder nach Wests Entlassung aus dem Krankenhaus gemeinsam in der Öffentlichkeit gesichtet worden: Bei einem Abendessen in Santa Monica, Los Angeles, teilten sie sich Pasta.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche