VG-Wort Pixel

Kim Kardashian Sie zieht ins "Big Brother"-Haus


Ihre indischen Fans können sich freuen: Kim Kardashian wird schon Ende der Woche nach Asien reisen, um als Gast-Bewohnerin an der Erfolgs-Show "Big Boss", dem indischen "Big Brother", teilzunehmen

Wie erfolgreich Kim Kardashian als Star einer Reality-Show ist, möchte sie nun auch außerhalb der USA und ihrer eigenen Familien-Soap "Keeping Up with the Kardashians" unter Beweis stellen. Bereits am kommenden Samstag (22. November) wird die Ehefrau von Rapper Kanye West den Bewohnern des indischen "Promi Big Brother"-Hauses einen Besuch abstatten und nach Angaben des Senders "Colors" einige Tage mit ihnen vor laufender Kamera verbringen.

Das indische Fernsehen ist sich schon jetzt sicher, dass Kim Kardashian die bereits laufende, achte Staffel zu einem absoluten Erfolg werden lässt. Außerdem hat der Sender auch schon betont, dass sie Kim mit offenen Armen begrüßen und die Teilnehmer sie sicherlich gastfreundlich im Haus in Mumbai empfangen werden.

Besonders freuen darf man sich auf das Aufeinandertreffen von Kim und Nigar Khan. Diese macht mit ihrer eigenen Familien-Show "The Khan Sisters", dem indischen Pendant zu "Keeping Up with the Kardashians", Kim mächtig Konkurrenz und gilt unter den zwölf Bewohnern daher als die "Kim of India".

Für Kim Kardashian wird es die erste Reise nach Indien sein. Mit "Big Boss", dem indischen "Big Brother", hat sie sich - ganz die Karrierefrau - direkt das perfekte Ziel ausgesucht, um ihren Bekanntheitsgrad in Fernost extrem zu erhöhen. Mit 150 Millionen Zuschauern ist die Show nämlich die erfolgreichste ihrer Art in dem asiatischen Land. Selbst Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson versuchte die bemerkenswerte Einschaltquote für einen Karriereaufschwung in 2010 zu nutzen.

Bleibt abzuwarten, wie lange es Kim Kardashian im "Big Brother"-Haus aushalten wird und wie die Bewohner tatsächlich auf sie reagieren.

ter Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken