Kim Kardashian: Sie zieht ins "Big Brother"-Haus

Ihre indischen Fans können sich freuen: Kim Kardashian wird schon Ende der Woche nach Asien reisen, um als Gast-Bewohnerin an der Erfolgs-Show "Big Boss", dem indischen "Big Brother", teilzunehmen

Wie erfolgreich Kim Kardashian als Star einer Reality-Show ist, möchte sie nun auch außerhalb der USA und ihrer eigenen Familien-Soap "Keeping Up with the Kardashians" unter Beweis stellen. Bereits am kommenden Samstag (22. November) wird die Ehefrau von Rapper Kanye West den Bewohnern des indischen "Promi Big Brother"-Hauses einen Besuch abstatten und nach Angaben des Senders "Colors" einige Tage mit ihnen vor laufender Kamera verbringen.

Das indische Fernsehen ist sich schon jetzt sicher, dass Kim Kardashian die bereits laufende, achte Staffel zu einem absoluten Erfolg werden lässt. Außerdem hat der Sender auch schon betont, dass sie Kim mit offenen Armen begrüßen und die Teilnehmer sie sicherlich gastfreundlich im Haus in Mumbai empfangen werden.

Barbara Becker

Was sie zu den Liebes-Gerüchten mit Boris sagt

Barbara Becker
Barbara Becker hat nach all den Jahren ein gutes Verhältnis zu ihrem Ex Boris Becker. Die beiden haben gemeinsame Kinder und führen eine typische Patchwork-Familie.
©Gala

Besonders freuen darf man sich auf das Aufeinandertreffen von Kim und Nigar Khan. Diese macht mit ihrer eigenen Familien-Show "The Khan Sisters", dem indischen Pendant zu "Keeping Up with the Kardashians", Kim mächtig Konkurrenz und gilt unter den zwölf Bewohnern daher als die "Kim of India".

Fashion-Looks

Der Style von Kim Kardashian

Ungewöhnlicher Reise-Look: Kim Kardashian liebt es außergewöhnlich - nicht nur was ihre Art zu reisen angeht. Doch wirklich bequem sieht dieses Outfit nicht aus. Kim reist in einem superknappen Mini-Kleid und extravaganten Sandaletten. Bei diesem kurzen Röckchen muss sie aufpassen, dass sie nicht zu viel zeigt - wobei: Sie reist ja im Privat-Jet.
Wieso sollte man Geld für Kleidung ausgeben, wenn man die Banknoten auch einfach in Form eines Mantels tragen kann? Kim Kardashian beweist mit diesem Outfit auf jeden Fall mal wieder ihre Vorliebe für ausgefallene Looks. Hier handelt es sich natürlich nicht um echte Geldscheine, sondern eine Vintage-Kreation von Designer Jeremy Scott, kombiniert mit Dollar-Overknees von Balenciaga. 
Die "What Goes Around Comes Around"-Party in L.A. feiert Kim Kardashian in Pink, und das knappe Latex-Kleid von Atsuko Kudo für ca. 220 Euro ist so eng, dass selbst die Stützunterwäsche noch hervorquillt. Richtig teuer ist aber erst ihre ganz persönliche Portion Pommes.
Die glitzernde "Rainbow French Fries"-Clutch von Judith Leiber rundet Kims Zuckerwatte-Look ab und ist für schlappe 5720 Euro zu erstehen. Glatt ein Schnäppchen!

111

Für Kim Kardashian wird es die erste Reise nach Indien sein. Mit "Big Boss", dem indischen "Big Brother", hat sie sich - ganz die Karrierefrau - direkt das perfekte Ziel ausgesucht, um ihren Bekanntheitsgrad in Fernost extrem zu erhöhen. Mit 150 Millionen Zuschauern ist die Show nämlich die erfolgreichste ihrer Art in dem asiatischen Land. Selbst Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson versuchte die bemerkenswerte Einschaltquote für einen Karriereaufschwung in 2010 zu nutzen.

Bleibt abzuwarten, wie lange es Kim Kardashian im "Big Brother"-Haus aushalten wird und wie die Bewohner tatsächlich auf sie reagieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche