Kim Kardashian Sie hat jetzt ihre eigenen Emojis

Tja, während wir noch immer von unseren "Unbedingt-Haben-Wollen-Emojis" träumen, fackelt Kim Kardashian nicht lange und launcht heute ihre eigene Emoji-App

Wir dachten, mit dem Einhorn seien unsere kühnsten Emoji-Träume längst erfüllt worden, da kommt Kim Kardashian, 35, und zeigt uns, worauf wir in Sachen Mini-Bildchen gewartet haben. Die Reality-Queen hat nämlich den grandiosen Einfall gehabt, ihre eigenen Emojis zu kreieren - und die Welt steht Kopf! In Zukunft können wir unsere Gefühle mit Kims XXL-Nacktpo, einem Contouring-Face oder einem perfekt manikürten Stinkefinger zum Ausdruck bringen.

Absurd - aber lustig

Heute wird die "Kimoji"-App gelauncht und es sieht ganz danach aus, als würde die Frau von Kanye West, 38, die gerade Baby Nummer zwei zur Welt gebracht hat, erneut das Internet crashen. Nach den Nacktaufnahmen für das "Paper"-Magazin, hat sich Kim Kardashian nämlich wieder "#BreaktheInternet" auf die Fahnen geschrieben. Auf ihrem Instagram-Account gab sie bereits eine kleine Vorschau auf die Bilder:

Erhältlich ist die "Kimoji"-App ab morgen im iTunes- und Google Play-Store. Für Kim Kardashian ist diese App bereits die dritte, die wohl genau wie ihre anderen Smartphone-Anwendungen zum großen Hit werden dürfte. Hollywood brachte ihr allein im Jahr 2014 68 Millionen Dollar ein, in diesem Jahr erschien eine weitere App mit dem simplen Namen "Kim Kardashian West", mit der sie Einblick in ihren Alltag gibt.

55 Millionen Follower

Doch die Reality-Queen hat gleich zwei Geschenke. Ihre Fangemeinde wird immer größer und hat in einem sozialen Netzwerk nun die 55-Millionen-Marke durchbrochen. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Kussmund-Selfie für ihre Follower.

pei Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken