Kim Kardashian: Photoshop-Fail bei Kim Kardashian

Kim Kardashian, eigentlich Fotoprofi, hat sich diesmal dem Spott ihrer Fans ausgesetzt

In Sachen Selbstvermarktung ist Kim Kardashian, 37, ein echter Profi, in Sachen Photoshop aber leider weniger ... Eigentlich verfolgte sie ja gute Absichten, als sie ein Foto von sich bei Instagram hochlud.

Denn mit dem Aufruf "Let's March!" wollte sie ihre Follower für den Anti-Waffen-Marsch "March for Our Lives" mobilisieren. Doch die politische Botschaft ging angesichts der offensichtlichen Pfuschereien am Foto unter. 

Fitness-Influencerin Pamela Reif

"Natürlich ist man kritisch mit sich selber"

Pamela Reif
Pamela Reif ist Deutschlands erfolgreichste Fitness-Influencerin. Dass sie trotz Six-Pack mit negativen Kommentaren zu kämpfen hat, verrät sie im Video.
©RTL

Auto und Taille schrumpfen

Auffällig: Nicht nur die Straße ist seltsam verbogen, außerdem fehlt im Vergleich zum Originalfoto ein kleines Stück Stoff am rechten Jackenärmel - und das alles nur, weil sie ihre Taille wohl noch schmaler schummeln wollte.

Kim Kardashian schummelt sich dünner

Am verräterischsten ist das Auto im Hintergrund, das auf dem Foto der dreifachen Mutter ordentlich zusammengeschrumpft ist. Nachdem es für den Bearbeitungs-Fail Spott und Häme hagelte, deaktivierte Kardashian die Kommentar-Funktion. Warum sie das Bild nicht gleich gelöscht hat, bleibt ihr Geheimnis. 

Photoshop-Fails

Schön geschummelt

Die frühere "Bacholer"-Gewinnerin Clea Lacy Juhn gibt hier ihre Photoshop-Künste zum Besten. Wir wissen zwar nicht, was sie damit erreichen wollte, aber der hintere Teil ihrer Taschen-Kette wurde recht unsorgfältig überstempelt.
Schauspielerin Julianne Hough ziert mit ihrem Traumkörper das Cover der Women's Health. Doch trotz Wow-Body fallen vor allem ihre Haare ins Auge, die extrem unnatürlich wirken. Es sieht ganz so aus als sei ein wenig mit Photoshop nachgeholfen worden - Juliannes Haare wirken eher so als hätte sie in eine Steckdose gegriffen. 
Aktuell urlaubt Jessica Paszka auf Ibiza. Man könnte meinen, dass eine aufwendige Bildbearbeitung auf dieser traumhaft schönen Insel nicht notwendig ist, doch das sieht die ehemalige Bachelorette offensichtlich anders. Mehr als deutlich lässt sich auf diesem Foto erkennen, dass Jessica versucht hat, den Himmel zu bearbeiten. Ob das wirklich nötig war?
Eigentlich wollte Verona Pooth mit ihren Fans nur einen Schnappschuss von sich und Sohn San Diego beim Shoppen in Düsseldorf teilen. Doch einige ihrer Instagram-Fans haben nur Augen für Gesicht. "Wer ist die Frau, ich erkenne ihr Gesicht nicht ...", schreibt einer ihrer 475 Tausend Follower. "Ohje zu viel Filter", lautet ein anderer Kommentar. Zugegeben, ein bisschen übertrieben mit dem Weichzeichner scheint sie es schon zu haben. Das hast du doch gar nicht nötig, liebe Verona! 

101

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche