Kim Kardashian: Schwanger beim Beauty-Doc?

Dreht Kim Kardashian jetzt völlig durch? Der Reality-TV-Star wurde beim Beauty-Doc gesehen - im sechsten Monat schwanger

Kim Kardashian

Zu klein? Zu groß? Wir werden es bald erfahren.

Bei den Kardashians kommt in Sachen Beauty-Operationen keiner mehr mit: Für die berühmten Schwestern inklusive ihrer Mutter Kris Jenner, 59, ist der Gang zum Schönheitschrirugen so alltäglich wie das Duschen. Besonders Kim Kardashian, 34, ist den künstlichen Hilfsmittelchen nicht abgeneigt und soll besonders Botox verfallen sein. Nun ist der "Keeping up with the Kardashians"-Star im sechsten Monat schwanger und muss auf ihr geliebtes hautstraffendes Nervengift verzichten - dem ungeborenen Kind zuliebe.Doch hält sie sich auch wirklich an ihr Versprechen?

Kaffeekränzchen beim Schönheitschirurgen

Mit ihrer Schwester Khloé Kardashian, 31, und Mama Jenner wurde Kim jetzt bei Paul Nassif, einem plastischen Chirurgen,erwischt. Die fröhliche Gruppe und der Arzt, bekannt aus der "E! Entertainment"-Serie "Botched", scheinen sich angeregt zu unterhalten - vor laufender Kamera. Wundern würde einen bei Kim Kardashian nichts mehr, aber verfrüht sollte man ihr vielleicht keine Vorwürfe machen. Denn wie sich auf weiteren Fotos erkennen lässt, ist wohl die frisch erschlankte Khloé diejenige, die Beratung von Nassif sucht.

Laura Müller

Riesen-Geburtstagsüberraschung in der Einfahrt

Laura Müller + Michael Wendler
Laura Müller bekommt einen lang ersehnten Wunsch erfüllt.
©Gala

Baby-Countdown läuft

Nachdem ihr Umgang mit Botox während der Schwangerschaft in den amerikanischen Medien kritisiert wurde, meldete sich Kim kürzlich auf Instagram zu Wort:

Eine Familie, viele OPs

Die Beauty-Makeovers der Kardashians

Zwischen diesen Bildern liegen nur ein paar Monate. Auf ihrem neuesten Bild trägt Khloé Kardashian nicht nur blaue Kontaktlinsen, die ihr Gesicht ganz anders wirken lassen. Auch ihre Lippen sind ungewohnt voll und ihr Näschen ungewohnt klein. Es sieht ganz danach aus, als hätte sich Khloé schon wieder operieren lassen.
Ein bisschen Lippenfüller hier, ein neues Näschen dort und dazu noch eine Brustvergrößerung. Was Kim und Co. ihr vormachen, probiert Kylie Jenner, das Nesthäkchen der Familie, ebenfalls aus. Da ist ihr jüngster Eingriff, eine Blondierung, mit Abstand der harmloseste, den sie sich von ihren großen Schwestern abschaut. Effektvoll ist er dennoch. Kylie sieht total verwandelt aus. Kostenpunkt der Komplettpakets: ca. 22.500 Euro.

2

"Nein, ich lasse mir während der Schwangerschaft kein Botox spritzen, so wie manche behaupten. Man müsse doch vollkommen verrückt sein,um seinem Kind so etwas an zu tun." Lange dauert es aber nicht mehr, bis Kim "endlich" wieder Fältchen glätten darf: Ihr zweites gemeinsames Kind mit Kanye West, 38, soll im Dezember auf die Welt kommen. Vielleicht hat Kim sich bei dem Arzt ihres Vertrauens schon jetzt Rat gesucht...

Umstandsmode an ...

Kim Kardashian

Auf dem roten Teppich der "Art+Film"-Gala im "Los Angeles County Museum of Art" betont Kim Kardashian ihren Babybauch in einem durchsichtigen Spitzenoverall.
Kim Kardashian machte den imposantesten Auftritt mit Babykugel, die sie in einem hautengen Kleid mit passendem Cape von Valentino zur Schau stellt.
Na das nennen wir mal ein bequemes Schwangerschaftsoutfit! Bei ihrer eigenen Baby-Shower trägt Kim Kardashian im Partnerlook mit Töchterchen North West einen flauschigen Pyjama mit Streifen und zeigt ihre enorme Babykugel.
Schwarze Seide und eine funkelnde Diamantkette: Kim Kardashian startet sehr stilvoll in den Vorabend ihres 35. Geburtstages.

49

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche