VG-Wort Pixel

Kim Kardashian Ist sie die neue Marilyn Monroe?


Mit ihrem Besuch der USS San Diego tritt Reality-Star Kim Kardashian in die Fußstapfen von Marilyn Monroe, mit der sie schon in der Vergangenheit oft verglichen wurde

Thanksgiving gilt in den USA als der wichtigste Familien-Feiertag. Nachdem Kim Kardashian, die zusammen mit ihrer Familie durch die Reality-Show "Keeping Up With The Kardashians" berühmt wurde, ein paar Tage in Abu Dhabi mit Freunden verbrachte, besuchte sie kurz vor dem vierten Donnerstag im November jedoch eine ganz andere Familie: Die stationierten US-Soldaten der USS San Diego in Abu Dhabi.

Pünktlich zum Familienfest und mit Blick auf Weihnachten, das Fest der Liebe, zeigte sich die 34-Jährige von ihrer wohltäterischen Seite. Sie tritt damit in die Fußstapfen von Elizabeth Taylor, Bob Hope und Marilyn Monroe. Mit letzterer wurde sie schon oft verglichen.

Kim Kardashian, die Monroe unserer Zeit?

Ricardo Tisci, Chefdesigner des französischen Labels "Givenchy", und guter Freund von Kim sagte über sie: "Als ich Kim kennenlernte, war sie die Freundin eines guten Freundes. Ich wollte nur einen kurzen Moment mit ihr, um sie zu verstehen - und ich verliebte mich. Sie ist die Monroe unserer Zeit. Die Leute denken sie sei wie eine Puppe, aber eigentlich ist sie tough und sehr clever."

Auch im Vorwort von Kims Selfie-Band "Selfish" heißt es: "Von vielen bejubelt als die Marilyn Monroe der Moderne, ist Kim ein wahres "American Icon" geworden."

Kim steht Marilyn Monroe, die vor allem für ihre Schönheit und ihr Sex-Appeal bekannt war, auch laut ihrem Ehemann Kanye West in nichts nach. In einem Radio-Interview beim "The Breakfast Club" von "Power 105.1FM" sagte er: "Kate Upton ist nicht die nächste Marilyn Monroe, Kim ist Marilyn Monroe!" Spätestens seit ihrem Cover-Shoot für "Paper Magazine" gilt auch Reality-Star Kim als Sex-Symbol.

Als "American Idol" vergaß die 34-Jährige natürlich nicht, auch sich selbst in Szene zu setzen: Auf ihren Social Media Accounts postete sie Fotos von sich und den Soldaten, und schrieb über ihre Erfahrungen: "Ich hab gerade die U.S Truppen in Port Khalifa besucht, um ihnen eine frühe Thanksgiving-Überraschung zu bescheren! So eine unglaubliche Erfahrung! Ich bin so dankbar für alles, was sie tun." Kims Besuch sollte eine Art Willkommens-Geschenk für die Soldaten sein, die gerade aus Südafrika kamen.

lho Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken