VG-Wort Pixel

Kim Kardashian Drei offene Fragen zum Überfall von Paris

Kim Kardashian
Kim Kardashian
© Getty Images
Der Raubüberfall auf Kim Kardashian hat hohe Wellen geschlagen. Die Tat erscheint genauso erschreckend wie rätselhaft. Wir beantworten die drei drängendsten Fragen zu den Ereignissen

Kim Kardashian, 35, ist in einem Pariser Hotel brutal beraubt worden.Der Verlust wird auf circa 10 Millionen Euro taxiert. Die Tat lässt viele erschrocken zurück - doch manches scheint auch rätselhaft. Wir klären die drei drängendsten Fragen zu dem Vorfall in der französischen Hauptstadt.

Wer hat Kim Kardashian überfallen?

Die Pariser Polizei geht aktuell davon aus, dass die Täter aus dem näheren Umfeld von dem unternehmerischen Model zu suchen sind. Diese Schlussfolgerung ist zulässig, weil die Räuber genaue Kenntnisse über Herberge und Beute hatten, die Außenstehenden in dieser Form nicht zugänglich sein dürften.

Was haben ihre Bodyguards damit zu tun?

Zuletzt wurde immer wieder über die Verwicklung von Kims Bodyguards in den Fall spekuliert - auch weil einer von ihnen angeblich in argen Finanznöten steckt. Pascal Duvier soll nach Angaben von "ntv" demnach jüngst eine Firmenpleite hingelegt haben und somit einen Millionenverlust hinnehmen müssen.

Wie reagiert Kim Kardashian auf die Ereignisse von Paris?

Die passionierte Social-Media-Königin ist seit dem Überfall in der französischen Hauptstadt komplett verstummt. Auch einen Make-up-Termin in Dubai hat sie kurzfristig abgesagt. Mitinitiator und Make-up-Künstler Mario Dedivanovic postete auf seiner Facebookseite dazu eine offizielle Erklärung: "Liebe Teilnehmer der Dubai-Masterclass, in meinem Namen und im Namen von Kim Kardashian West, bitte akzeptiert unsere Entschuldigung ... Es tut uns leid, euch darüber informieren zu müssen, dass wir die Dubai-Masterclass mit Kim Kardashian West aufgrund aktueller Ereignisse verschieben werden. Wir haben Verständnis für die Unannehmlichkeiten, die dadurch für euch entstehen ... Wir entschuldigen uns zutiefst und aufrichtig aus ganzem Herzen. Wir hoffen wirklich, dass ihr die Entscheidung versteht, die wir treffen mussten, und freuen uns auf den bevorstehenden Kurs ..."

tbu / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken