Kim Kardashian: Besessen von ihrer Katze

TV-Sternchen Kim Kardashian hat Angst, sich in eine Katzenlady zu verwandeln.

Kim Kardashian (31) liebt ihre Katze über alles und befürchtet, es eines Tages damit zu übertreiben.

Vor kurzem schenkte Rapper Kanye West (35, 'No Church In The Wild') seiner Liebsten ('Kourtney & Kim Take New York') ein kleines Kätzchen namens Mercy. Auch einer seiner Songs heißt so.

Stefanie Giesinger

Was sie tut, damit es ihr wieder besser geht

Jeanette Biedermann
Stefanie Giesinger ist für ihre Lebensfreude bekannt, doch in den vergangenen Monaten hatte die GNTM-Gewinnerin von 2014 diese verloren.
©Gala

Kardashians Neffe Mason, der Sohn von Kourtney Kardashian (33), ist verrückt nach dem Vierbeiner - und seine berühmte Tante steht ihm in nichts nach.

"Ich hoffe einfach, dass ich mich nicht eine verrückte Katzenlady verwandle, die ständig Bilder ihrer Tiere twittert", seufzte die Katzenmama im Gespräch mit dem 'People'-Magazin und schwärmte von Mercy: "Ich wollte schon immer eine weiße Perser-Katze mit hellen Augen! Das ist genau mein Ding."

Mercys Wohlergehen ist scheinbar eine Familienangelegenheit. Kardashian-Oberhaupt Kris Jenner passt gerne auf den Fellknäuel auf und unterstützt auch sonst, wo es nur geht. "Meine Mutter hat mir sogar geholfen, den Namen auszusuchen. Es ist ein Songtitel meines Freundes, das fand ich irgendwie süß", schwärmte Kim Kardashian.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche