VG-Wort Pixel

Kim Kardashian + Kanye West Heile-Welt-Postings gegen die Ehekrise?

Kim Kardashian, Kanye West
© Getty Images
Hinter Kim Kardashian und Kanye West liegen schwere Zeiten. Vor allem der Rapper hat in den vergangenen Monaten den Haussegen in Schieflage gebracht. Doch plötzlich scheint das Paar seine Krise wieder im Griff zu haben.

Kim Kardashian, 39, ist eine Meisterin der Selbstinszenierung. Der Reality-TV-Star lässt seit 2007 den Aufstieg seiner illustren Familie dokumentieren. "Keeping up with the Kardashians" hat die ehemalige Stylistin und Partyfreundin von Hotelerbin Paris Hilton, 39, zum international bekannten Star gemacht. Ihre Ehe mit Erfolgs-Rapper Kanye West, 43, setzt der Ikonenbildung die imaginäre Krone auf. Doch diese hat in den vergangenen Monaten die ein oder andere Zacke verloren. Jetzt betreibt Kim Schadensbegrenzung, so scheint es, oder ist etwa doch wieder alles in Ordnung zwischen der Premium-Allrounderin und dem eigenwilligen Musiker?

Kim Kardashian: Kann sie Kanye West verzeihen?

Kims aktuelle Posting-Offensive jedenfalls suggeriert Harmonie, um nicht zu sagen ein "Heile-Welt-Feeling", postet sie in den vergangenen Tagen doch verstärkt deutungsstarke Darstellungen ihres Familienglücks aus dem Urlaub oder verganger Trips mit ihrem Liebsten und den Kindern North, sieben, Saint, vier, Chicago, zwei, und Psalm, eins. 

Die Kardashian-Wests scheinen wieder zu einem liebevollen Miteinander gefunden zu haben. Das sah vor wenigen Wochen noch anders aus. Nachdem Kanye mit seinem skurrilen Wahlkampfauftritt zur US-Präsidentschaftswahl Anfang Juli nicht nur sich selbst zu Tränen rührte, sondern vermutlich auch einen geschockten Heulkrampf bei Ehefrau Kim auslöste, mutmaßten viele, die Ehe der beiden stünde auf der Kippe. 

Kein Wunder, denn der Rapper beschämte Kim und deren Familie mit intimen Geständnissen. Unter anderem erzählte er öffentlich, dass Kim Tochter North auf sein Drängen hin hatte abtreiben lassen wollen. Es folgten Anschuldigungen, die Kardashian-Jenner-Familie wolle ihn aufgrund seiner bipolaren Störung einsperren lassen.

Ist Scheidung noch eine Option?

Kim soll in dieser Zeit ernsthaft über Scheidung nachgedacht haben, berichtete ein Insider dem US-Magazin "People": "Sie bekommt nicht das zurück, was sie von Kanye braucht. Sie war so weit, dass sie nach Cody [dort steht Kanye Wests Ranch, Anmerk. d. Red.] geflogen ist, um ihm zu sagen, dass ihre Ehe vorbei ist, und um sich zu verabschieden." Doch die vierfache Mutter kam offenbar ins Grübeln. "Kim ist sehr zerrissen", ergänzte die Quelle. "Das Letzte, was sie will, ist, sich mit vier Kindern scheiden zu lassen."

Vielleicht hat das Paar inzwischen einen Weg gefunden, seine Beziehung mit ein wenig Auszeit wieder in eine gesunde Richtung zu bringen. Vielleicht aber möchte die Strategin Kardashian ihrem Mann während der heißen Wahlkampfphase für die US-Präsidentschaft schlichtweg die Unterstützung zukommen lassen, die er ihr mit seinen wirren Aussagen öffentlichkeitsstark entzogen hat. Kim Kardashian ist schließlich PR-Profi - und das seit Jahren. Am besten in eigener Sache.

Verwendete Quellen: Instagram, People

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken