Kim Kardashian + Kanye West: Millionen-Angebote für erstes Babyfoto von Saint

Bisher hat man Saint West noch nicht gesehen. Das wollen gleich mehrere Magazine ändern und für ein erstes Foto mächtig in die Tasche greifen

Kim Kardashian + Kanye West

Der kleine Saint West ist nicht einmal drei Wochen alt, doch könnte jetzt bereits seine ersten Millionen verdienen. Laut dem amerikanischen News-Portal "TMZ" erhalten seine Eltern, Kim Kardashian und Kanye West, momentan nämlich zahlreiche Angebote, die sich zwischen 1,8 und 2,3 Mio. Euro bewegen. Um was hier so hoch gepokert wird? Ganz einfach: Die bietenden US-Magazine schlagen sich darum, das erste Foto des Sprösslings veröffentlichen zu dürfen. Bisher hat man den Neugeborenen schließlich noch nicht gesehen und das Interesse ist gigantisch.


Heidi Klum + Tom Kaulitz

Sie lieben ihre Sonntagstraditionen

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz ist der Sonntag heilig, sie genießen leicht bekleidet ihre Zeit zu zweit in der kalifornischen Sonne.
©Gala

Star-Babys

Sternchen in Hollywood

12. Mai 2020  Zärtlich hält der stolze Papa Söhnchen Casper im Arm. Der ehemalige Fußballprofi René Adler und seine Frau Lilli Hollunder sind zum ersten Mal Eltern geworden. Mit diesem schönen Foto verkündet das Paar die frohe Botschaft via Instagram. Glückwunsch!
7. Mai 2020                                                                                                               Chloë Sevigny und ihr Partner Sinisa Mackovic freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes und teilen diese Freude auf Instagram mit. Das Paar veröffentlichte ein erstes Foto und teilte auch den Namen des kleinen Jungen mit: Vanja Sevigny Mačković heißt ihr Sohn, der am 2. Mai zur Welt kam.
6. Mai 2020  Robert Lewandowski und seine Frau Anna sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Mit diesem süßen Foto auf Instagram verkündet der FC Bayern-Star die Geburt von Tochter Laura.
3. Mai 2020  Sarah Ferguson teilt einen privaten Schnappschuss von Carrie Symonds mit ihrem neugeborenen Baby und gratuliert damit Boris Johnson und seiner Verlobten zur Geburt ihres Sohnes Wilfred Lawrie Nicholas. Der Name, den die frisch gebackenen Eltern ihrem Kleinen inmitten der Coronakrise gegeben haben, trägt dabei eine besondere Bedeutung: Mit den ersten beiden Vornamen erinnern sie an ihre Großväter, "Nicholas" hingegen ist den zwei gleichnamigen Ärzten gewidmet, die dem britischen Premier, der kürzlich an Corona erkrankte, im Krankenhaus das Leben gerettet haben.

338

Teures Familienfoto

Eine simple Aufnahme des Kleinen soll den Zeitschriften jedoch nicht reichen. Sie wollen das Gesamtpaket, ein Familienfoto der Kardashian-Wests. Heißt: North, Saints große Schwester, soll natürlich auch mit auf das Foto.

Deal or no Deal?

Bisher sollen Kim und Kanye die Angebote jedoch ignoriert haben. Da konnten sich die Magazine mit ihren Mega-Angeboten noch so überschlagen. Die Kardashian-Quelle der News-Seite verriet dazu, dass sich das Paar momentan "ziemlich sicher" ist, dass es alle Deals ablehnen wird. Mit Geld kann man die beiden anscheinend also nicht ködern. Doch wen wundert's?! In finanziellen Nöten steckt die Familie ja schließlich nicht.

Und bestimmt plant Instagram-Queen Kim schon, wie und wann sie ihren Saint auf ihrem Account präsentieren wird. Da wären ihr eine Millionen bestimmt auch sicher. Allerdings in Form von Likes.

Kim Kardashian

1. Foto nach Geburt

Kim Kardashian
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche