VG-Wort Pixel

Kim Cattrall Kein Baby wegen "Sex and the City"

Kim Cattrall
© Getty Images
"Sex and the City"-Star Kim Cattrall findet in einem neuen Podcast deutliche Worte über ihre Kinderlosigkeit. 

Kim Cattrall, 64, hat als einzige der "Sex and the City"-Darstellerinnen kein eigenes Kind. Warum? Ein Grund dafür sei die Serie, sagt die Schauspielerin jetzt in der neuesten Folge des "Women’s Prize For Fiction Podcast". Demnach habe sie damals, als sie mit dem Drehen begannen, darüber nachgedacht, ein Kind zu bekommen. Doch die Anforderungen der Macher der Kultserie hätten es ihr unmöglich gemacht.

Kim Cattrall wollte ein Baby

Zu Serienstart war Kim Cattrall 41 Jahre alt, sie hätte unter medizinischer Beobachtung gestanden, um überhaupt schwanger werden zu können, erzählt sie. "Das war 1998, ich sollte so etwas wie ein wissenschaftliches Experiment werden. Mein Partner und ich hätten zu einer bestimmten Zeit für Sex zur Verfügung stehen sollen. Es war allerdings einfach unmöglich, dass ich das in einem gesunden, emotionalen, körperlichen und physischen Zustand hätte tun können, während ich 19-Stunden-Tage am Set hatte." Die Serie habe ihr quasi alles abverlangt: "Es war so anstrengend, wenn wir nicht gerade die Serie gedreht haben, haben wir die Serie promotet." Ein Baby hätte da wohl kaum reingepasst, beschwert sich Kim Cattrall heute, über 20 Jahre später.

Entscheidung für die Serie

Kim war damals mit Musiker Mark Levinson verheiratet. Beide hätten ein Baby gewollt, doch die Umstände seien schwierig gewesen. Rollenangebote seien rar gesät gewesen – vor allem für Frauen jenseits der 40. Dementsprechend habe sie sich für den Job entschieden: "Ich war ja schon 41. Und ich dachte einfach, dass ich hier eine Entscheidung für mein Wohlbefinden treffen muss. Und ich liebe es zu arbeiten, meine Arbeit ebnete mir den Weg für meine Unabhängigkeit und meine Freiheit und meine Ausbildung ..."

Verwendete Quelle: perezhilton.com

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken