Kevin Spacey: Weitere Ermittlungsverfahren gegen ihn

Drei weitere Männer haben schwere Vorwürfe gegen Kevin Spacey erhoben. Der Schauspieler soll sexuell übergriffig geworden sein.

Neue Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen Kevin Spacey (58, "Die üblichen Verdächtigen"). Die Londoner Polizei habe die Ermittlung in insgesamt drei neuen Fällen aufgenommen, wie das US-Promi-Portal "TMZ" berichtet. Nun sei bekannt geworden, dass sich im April ein Mann gemeldet habe, der angeblich von Spacey im Jahr 1996 in Westminster sexuell genötigt worden sei. Zwei weitere Männer hätten im Februar davon berichtet, dass Spacey sich im Jahr 2008 in Lambeth respektive 2013 in Gloucester an ihnen vergangen habe.

Gegen Spacey laufen bereits einige weitere Untersuchungen, darunter drei bei Scotland Yard in London. Außerdem ermittelt die Bezirksstaatsanwaltschaft in Los Angeles und auch in Massachusetts soll es entsprechende Untersuchungen geben. Die ersten Vorwürfe gegen Spacey erhob Schauspieler Anthony Rapp (46, "Star Trek: Discovery"). Ihm soll sich der 58-Jährige unsittlich angenähert haben, als Rapp gerade einmal 14 Jahre alt war.

Miranda Kerr

Das Model soll ihr drittes Kind bekommen haben

Evan Spiegel und Miranda Kerr
Neuer Nachwuchs? Miranda Kerr und Evan Spiegel sollen erneut Eltern geworden sein.
©Gala

Spacey ein "aufdringlicher Kerl"

Ein Gespräch zwischen Guy Pearce (50, "Memento") und Moderator Andrew Denton (58) in der Show "Interview" für das australische Seven Network sorgte zudem gerade für Aufregung. Pearce, der bei "L.A. Confidential" (1997) mit Spacey zusammengearbeitet hatte, erklärte: "Ja, er ist ein aufdringlicher Kerl." Damit implizierte er, dass sein Kollege auch ihn betatscht habe. Nach einer unangenehmen Pause fügt der Schauspieler an, dass er zu diesem Zeitpunkt "glücklicherweise 29 und nicht 14" gewesen sei, womit er offenbar auf Rapp anspielte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche