Kevin Spacey: Diesen Royal soll er sexuell belästigt haben

Neuer Vorwurf wegen sexuellen Belästigung gegen Kevin Spacey: Der Ex-Ehemann der norwegischen Prinzessin Märtha Louise, Ari Behn, soll zu seinen Opfern gehören

Kevin Spacey soll auch in der norwegischen Königsfamilie handgreiflich geworden sein 

Die sexuellen Übergriffe von Kevin Spacey, 58, sollen ihre Kreise bis in den europäischen Hochadel gezogen haben, wie jetzt  bekannt wird. 

Ein Royal aus Norwegen packt aus 

Ari Behn, 46, war 2002 von bis 2016 mit der norwegischen Prinzessin Märtha Louise verheiratet, hat mir ihr zwei Töchter. Während ihrer Beziehung, erzählt Behn jetzt im norwegischen Sender "P4", sei es zu einem Zwischenfall mit Hollywood-Star Spacey gekommen. Ereignet haben soll sich dieser im Dezember 2007 bei einem Konzert im Rahmen der alljährlichen Verleihung des Friedensnobelpreises in Oslo. 

Kevin Spacey soll Ari Behn belästigt haben 

Der "American Beauty"-Darsteller sei der beste Moderator des Nobelkonzertes gewesen, den es seiner Meinung bis dahin gegeben hatte, erzählt Behn im Interview. Nach dem Musikevent zeigt der Oscar-Gewinner jedoch sein wahres Gesicht. Es habe nach dem Konzert ein Get-Together gegeben, bei dem sich Ari Behn und Kevin Spacey begegneten. "Wir unterhielten uns gut, er saß neben mir", beschreibt der Schriftsteller die Situation "Nach fünf Minuten sagte er 'Hey lass und rausgehen und eine Zigarette rauchen', und griff mir unter dem Tisch in den Schritt."  Behn sei überrascht gewesen, sei aber cool geblieben und habe geantwortet "Hey, vielleicht später".

Märtha Louise mit Ari Behn im Jahr 2015

Sexuelle Übergriffe über Jahrzehnte

Am 30. Oktober 2017 hatte sich Spacey als homosexuell geoutet, nachdem ihn Schauspiel-Kollege Anthony Rapp, 46, der sexuellen Belästigung beschuldigt hatte. Angeblich habe der "House of Cards"-Darsteller ihn 1986 nach einer Party in seinem New Yorker Apartment in ein Bett getragen und sich dann auf ihn gelegt. Seitdem sind etliche andere Männer mit Vorwürfen gegen den 58-Jährigen an die Öffentlichkeit getreten. Spacey begab sich daraufhin in eine Therapie. Beruflich ist die Luft inzwischen dünn geworden: Seine Paraderolle als "Jack Underwood" in "House of Cards" ist er los und auch aus seinem neuen Film "Alles Geld der Welt" wurde er nachträglich hinaus geschnitten.

Norwegens Kronprinzenpaar

Fünf im Patchwork-Glück

6. April 2020  Auch in den Quarantäne-Wochen lässt sich das norwegische Kronprinzenpaar den gemeinsamen Spaß an der Natur nicht nehmen. Zusammen mit ihrer Tochter Ingrid Alexandra unternehmen Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon einen Ausflug der besonderen Art. Da die Skilifte zur Zeit außer Betrieb sind, stapft die Familie selbst durch den Schnee - im "Schneckentempo", wie Mette-Marit in ihrem Instagram-Post verrät. Aber der Weg zum Gipfel scheint sich gelohnt zu haben: Glücklich und mit reichlich Sicherheitsabstand senden die Royals schöne Ostergrüße von der Piste.
20. März 2020  Prinzessin Mette-Marit meldet sich mit einem sympathischen Selfie aus der Quarantäne. Da sie aufgrund ihrer Lungenerkrankung zur Corona-Risikogruppe gehört, hat sie sich mit Ehemann Haakon und den beiden gemeinsamen Kindern zurückgezogen. Und die kleine Zwangspause scheint ihnen sichtlich gut zu tun. In ihrem Instagram-Post verrät Mette-Marit, wie ihnen auch jetzt eine Routine im Familienalltag hilft, positiv zu bleiben. Darüber hinaus findet das Kronprinzenpaar stärkende Worte, um den Menschen in der Krise Mut zuzusprechen.
König Harald als Kleinkind
König Harald in Hordaland 2019

231


Unsere Video-Empfehlung zu den norwegischen Royals:

Prinz Sverre Magnus

Ein royaler Rebell tanzt aus der Reihe

Prinzessin Mette-Marit, Prinz Sverre Magnus, Prinz Haakon, Prinzessin Ingrid Alexandra 
Prinz Sverre Magnus ist die "Gute-Laune-Garantie" der norwegischen Royals. Der Sohn von Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon sorgt immer wieder für lustige Szenen
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche