Kevin-Prince Boateng Sein Buch darf nicht mehr verkauft werden


In ihren Augen war er wohl zu ehrlich: Die Exfrau von Kevin-Prince Boateng geht juristisch gegen seine Autobiografie vor

Schlechte Neuigkeiten für Kevin-Prince Boateng (29, AC Mailand): Der Profifußballer muss seine Autobiografie "Ich Prince Boateng. Mein Leben, Mein Spiel. Meine Abrechnung" aus rechtlichen Gründen vom Markt nehmen - und das nach nur knapp einem Monat. Hinter dem juristischen Verfahren steckt Exfrau Jenny, die über einige Textpassagen mächtig empört ist, wie die "Bild" berichtet.

Heikle Details aus der Ehe mit Jenny

Eigentlich verständlich, denn der 29-Jährige plaudert in seinem Werk nicht nur über Fußball, sondern gibt auch heikle Details aus seiner Ehe mit Jenny Preis - eine Verletzung der Privatsphäre, wie der Gerichtshof beschloss.

Auch der Plassen-Verlag, der die Autobiografie am 18. Februar 2016 veröffentlichte, bestätigt den Schritt und erklärte: "Das Buch von Herrn Boateng ist aus rechtlichen Gründen leider nicht mehr lieferbar. Ob es eine neue überarbeitete Auflage geben wird, ist derzeit noch nicht entschieden." Eine peinliche Aktion, die dem Image von Kevin-Prince Boateng nicht wirklich schmeichelt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken