Kevin-Prince Boateng: Sein Buch darf nicht mehr verkauft werden

In ihren Augen war er wohl zu ehrlich: Die Exfrau von Kevin-Prince Boateng geht juristisch gegen seine Autobiografie vor

Schlechte Neuigkeiten für Kevin-Prince Boateng (29, AC Mailand): Der Profifußballer muss seine Autobiografie "Ich Prince Boateng. Mein Leben, Mein Spiel. Meine Abrechnung" aus rechtlichen Gründen vom Markt nehmen - und das nach nur knapp einem Monat. Hinter dem juristischen Verfahren steckt Exfrau Jenny, die über einige Textpassagen mächtig empört ist, wie die "Bild" berichtet.

Heikle Details aus der Ehe mit Jenny

Eigentlich verständlich, denn der 29-Jährige plaudert in seinem Werk nicht nur über Fußball, sondern gibt auch heikle Details aus seiner Ehe mit Jenny Preis - eine Verletzung der Privatsphäre, wie der Gerichtshof beschloss.

Mimi Fiedler

Die Schauspielerin erklärt ihre Gewichtszunahme

Mimi Fiedler
Mimi Fiedler versucht mit einer Diät abzunehmen. Auf Instagram hält sie fest, wie schwer ihr das fällt.
©Gala

Stars als Leseratten

Huch, ein Buch!

Bücherwurm Amber Heard hat sich in ihre Lieblingsecke zurückgezogen. Mit so viel Lesestoff lässt es sich gut überwintern.
Gwyneth Paltrow pflegt bekanntlich einen gesunden Lebensstil. Ein wichtiger Ratgeber ist ihr dabei das Buch "Clean 7" inklusive Detox-Programm.
Reese Witherspoon ist eine engagierte Leseratte. Für das nächste Treffen ihres Buchclubs hält sie schon einen neuen Tipp bereit.
Model und Spielerfrau Anna Schürrle liest passenderweise "Ein Gentleman in Moskau" während ihres Aufenthalts in... ja, genau, Moskau!

101

Auch der Plassen-Verlag, der die Autobiografie am 18. Februar 2016 veröffentlichte, bestätigt den Schritt und erklärte: "Das Buch von Herrn Boateng ist aus rechtlichen Gründen leider nicht mehr lieferbar. Ob es eine neue überarbeitete Auflage geben wird, ist derzeit noch nicht entschieden." Eine peinliche Aktion, die dem Image von Kevin-Prince Boateng nicht wirklich schmeichelt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche