Kevin-Prince Boateng: Sein Buch darf nicht mehr verkauft werden

In ihren Augen war er wohl zu ehrlich: Die Exfrau von Kevin-Prince Boateng geht juristisch gegen seine Autobiografie vor

Schlechte Neuigkeiten für Kevin-Prince Boateng (29, AC Mailand): Der Profifußballer muss seine Autobiografie "Ich Prince Boateng. Mein Leben, Mein Spiel. Meine Abrechnung" aus rechtlichen Gründen vom Markt nehmen - und das nach nur knapp einem Monat. Hinter dem juristischen Verfahren steckt Exfrau Jenny, die über einige Textpassagen mächtig empört ist, wie die "Bild" berichtet.

Heikle Details aus der Ehe mit Jenny

Eigentlich verständlich, denn der 29-Jährige plaudert in seinem Werk nicht nur über Fußball, sondern gibt auch heikle Details aus seiner Ehe mit Jenny Preis - eine Verletzung der Privatsphäre, wie der Gerichtshof beschloss.

Gerda Lewis + Keno Rüst

Das hält Ex-"Bachelor" Andrej Mangold von ihrer Liebe

Gerda Lewis, Keno Rüst und Andrej Mangold
Bachelorette Gerda Lewis und ihr Auserwählter Keno Rüst zelebrieren auf Instagram ihr frisch gefundenes Liebesglück. Auch die magischen drei Worte sind schon gefallen. Ex-"Bachelor" Andrej Mangold sieht die Liebe von Gerda und Keno eher skeptisch, wie er im GALA-Interview verrät.
©Gala

Stars als Leseratten

Huch, ein Buch!

Paul McCartney hat ein illustriertes Kinderbuch veröffentlicht. In "Hey Grandude!", was soviel heißt wie "Hey Opi!", erzählt der einstige Beatle Familiengeschichten - auch aus eigener Erfahrung als Opa.
Till Lindemann setzt sich mit einem ernsten und wichtigen Thema auseinander. Der "Rammstein"Frontmann liest das Buch "Letzte Wünsche: Was Sterbende hoffen, vermissen, bereuen – und was uns das über das Leben verrät" von Alexander Krützfeldt. 
Heidi Klum ist unter die Vorleser gegangen - und nicht nur das: Das süße Kinderbuch "Der kleine schwarze Wackelzahn" stammt sogar aus der Feder des Models.
"Gebucht und beschäftigt": Topmodel Kaia Gerber ist unter die Leseratten gegangen und hat sich ordentlich mit Buchstabenmaterial eingedeckt. Na, dann viel Spaß beim Schmökern!

93

Auch der Plassen-Verlag, der die Autobiografie am 18. Februar 2016 veröffentlichte, bestätigt den Schritt und erklärte: "Das Buch von Herrn Boateng ist aus rechtlichen Gründen leider nicht mehr lieferbar. Ob es eine neue überarbeitete Auflage geben wird, ist derzeit noch nicht entschieden." Eine peinliche Aktion, die dem Image von Kevin-Prince Boateng nicht wirklich schmeichelt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche