Kevin Hart und Co.: Sie fieberten live beim Super Bowl mit

Einige Stars haben den Super Bowl 2019 boykottiert. Doch es haben dennoch etliche Promis das Sport-Spektakel live im Stadion mitverfolgt.

Musiker Jon Bon Jovi (l.) mit New-England-Patriots-Inhaber Robert Kraft und Schauspieler Kevin Hart (r.)

Die Solidarität unter den US-Promis für Colin Kaepernick (31) ist nach wie vor groß. Der Footballer ist durch seinen Hymnenprotest in der National Football League (NFL) bekannt geworden. Er kniete bei der Nationalhymne aus Protest gegen die Unterdrückung von Schwarzen und Polizeigewalt. Seit 2017 ist er ohne Vertrag. Stars wie Jay Z, Rihanna und Rapperin Cardi B zeigten sich solidarisch und verzichteten auf die Performance in der Halbzeitshow. Auch Pink, die 2018 noch die Hymne rockte, soll deswegen abgelehnt haben.

Die NFL suchte scheinbar eine Weile, bis ein passender Musik-Act für die Halbzeitpause gefunden war. Schließlich sprangen Maroon 5 gemeinsam mit den Rappern Travis Scott und Big Boi von Outkast in die Bresche. Der Auftritt erhielt im Netz allerdings die Note mangelhaft, der Tenor lautet glanzlos und unspektakulär. Das Spiel, das die New Englands Patriots für sich entscheiden konnten, wurde als das langweiligste in der Geschichte des Super Bowls deklariert. Dennoch war von einem Promi-Mangel im Stadion von Atlanta nichts zu spüren.

Sarah Lombardi

Das hält sie von Pietro & "Love Island"-Melissa

Sarah Lombardi
Pietro Lombardi ist in "Love Island"-Kandidatin Melissa verliebt, doch was sagt eigentlich seine erste große Liebe Sarah Lombardi zu der neuen Flamme ihres Ex-Mannes?

Von Jon Bon Jovi bis John Travolta

Bilder, die vor dem Match der New England Patriots gegen die Los Angeles Rams auf dem Rasen geschossen wurden, zeigen zum Beispiel Musiker Jon Bon Jovi (56), der gemeinsam mit Schauspieler Kevin Hart (39, "Central Intelligence") und New-England-Patriots-Inhaber Robert Kraft (77) posierte. Auch Oscar-Preisträger Jamie Foxx (51) war im Stadion - in einen lustigen Pinguin-Pulli gekleidet. Model Gisele Bündchen (38) feuerte ihren Ehemann, Pats-Star-Quarterback Tom Brady (41), aus einer der VIP-Logen an.

Hollywood-Urgestein Danny DeVito (74) saß neben Kollege Woody Harrelson (57), was er auf Instagram festhielt, während John Travolta (64) mit Sohn Ben (8) da war. Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (34) wurde ebenfalls erspäht sowie Ex-Sprint-Star Usain Bolt (32). Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor (30) erschien im lilafarbenen Jackett - und zwar im Partnerlook mit seinem kleinen Sohn Conor McGregor Jr.!

Die Rapper Ludacris (41) und Tyga (29) waren ebenso vor Ort wie die Schauspielerinnen Rebel Wilson (38), Sarah Michelle Gellar (41, "Buffy - Im Bann der Dämonen") und Ellie Kemper (38). Footballer Russell Wilson (30) war mit Ehefrau Ciara (33) im Stadion. US-Sängerin Kelsea Ballerini (25) ließ sich ebenso blicken wie die Schauspieler Michael Chiklis (55) und Bryan Greenberg (40). Auch die gebürtige Deutsche Diane Kruger (42) schien live im Stadion zu sein. Sie veröffentlichte ein kleines Video aus dem Stadion via Instagram. In Atlanta wird bekanntlich die TV-Serie "The Walking Dead" ihres Freundes Norman Reedus (50) gedreht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche