Kevin Hart: Verlierer des Tages

Kevin Hart kommt nicht auf die Super-Bowl-Party

Kevin Hart bei einem Auftritt in New York City

Comedy-Star Kevin Hart (39, "Central Intelligence") hatte nach dem Super Bowl offenbar Probleme, auf die Siegesfeier der New England Patriots zu kommen. Auf dem US-Promiportal "TMZ" ist ein Video zu sehen, das Hart und seine Frau Eniko Parrish (34) zeigt. Vor einem Absperrgitter diskutiert der Comedian mit den Sicherheitsleuten. Offenbar hielt Hart es zunächst für einen Witz, dass ihm der Zugang verweigert wurde.

Dem war allerdings wohl nicht so. Denn erst als Patriots-Präsident Jonathan Kraft (54) - der Sohn des Besitzers des Teams, Robert Kraft (77) - erklärte, dass Hart und seine Frau willkommen seien, kamen die beiden durch die Absperrung. Bereits im vergangenen Jahr, als die Philadelphia Eagles den Super Bowl gewannen, hatte Hart ähnliche Probleme. Der 39-Jährige nimmt es mit Humor: Auf Instagram postete er ein Bild, auf dem er verzweifelt vor dem Sicherheitsdienst steht, und schrieb zu einer Reihe Tränen lachender Emojis: "Zwei Jahre hintereinander. Das ist ein Witz, Leute."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche