VG-Wort Pixel

Kevin Costner So wichtig ist seine Familie für ihn

Kevin Costner mit seiner Frau Christine Baumgartner.
Kevin Costner mit seiner Frau Christine Baumgartner.
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect
Während früher eine Rolle die nächste jagte, konzentriert sich Kevin Costner heute auf seine Familie.

Um den Schauspieler Kevin Costner (67) ist es ruhiger geworden. Grund dafür ist offenbar auch seine zweite Ehefrau Christine Baumgartner (47). "Sie hat mich zu einem sanften Teddybären gemacht", sagt Costner der "Bild am Sonntag". Die Familie gehe "surfen, wandern oder [wir] laden die Nachbarn ein".

Das Leben in der Promi-Hochburg Los Angeles sei nichts mehr für ihn. Heute lebt der Hollywood-Star im nicht weit entfernten Santa Barbara. Auch in Bezug auf seinen Beruf kann er es ruhiger angehen lassen: "Ich bin finanziell unabhängig und nicht mehr auf Studiobosse angewiesen, die mich in Genre zwingen wollen."

Seine Familie ist immer dabei

Ist der preisgekrönte Schauspieler nicht zu Hause, sondern beruflich unterwegs, sei seine Familie immer mit von der Partie. "Ich reise nicht mehr ohne sie", sagt Costner.

Mit seiner Frau Christine Baumgartner hat er die gemeinsamen Kinder Cayden Wyatt (geb. 2007), Hayes Logan (geb. 2009) und Grace Avery (geb. 2010). Der Schauspieler ist insgesamt Vater von sieben Kindern, zu denen auch Annie (37), Lily (35) und Joe Costner (33) aus der ersten Ehe mit Cindy Costner (65) gehören. Aus einer weiteren Beziehung stammt Sohn Liam Costner (geb. 1996).

Obwohl sich der Oscar-Preisträger inzwischen auf seine Familie konzentriert, ist Kevin Costner auch weiterhin als Schauspieler und Regisseur aktiv. Unter anderem ist er seit 2018 in der Western-Serie "Yellowstone" zu sehen. Seinen Durchbruch in Hollywood feierte Costner Ende der 80er Jahre an der Seite von Sean Connery (1930-2020) und Robert De Niro (78) in dem Thriller "Die Unbestechlichen".

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken