VG-Wort Pixel

Kevin Costner Vater von 7 Kindern – und noch immer hadert er mit einer unausweichlichen Sache

Kevin Costner und Christine Baumgartner mit den gemeinsamen Kindern Grace Avery, Hayes Logan und Cayden Wyatt.
Kevin Costner und Christine Baumgartner mit den gemeinsamen Kindern Grace Avery, Hayes Logan und Cayden Wyatt.
© Albert L. Ortega / Getty Images
Die Fans weltweit kennen ihn als kernigen Helden auf der Kinoleinwand. Zuhause ist Kevin Costner in erster Linie Ehemann und Vater – und das macht den Hollywoodstar verwundbar.  

Für die Welt ist er der erfolgreiche Filmstar. Für seine Kinder ist Kevin Costner, 67, einfach nur ein ganz normaler Vater. Der Schauspieler hat insgesamt sieben Sprösslinge aus drei Beziehungen. Ihnen allen möchte er gerecht werden, wenn die Kameras aus sind. Dabei versucht der erfolgreiche Schauspieler die alltäglichen Hürden mitzunehmen, ohne dabei zu Fall zu kommen. Und da gibt es besonders eine Sache am Elternsein, die ihn gewaltig stört. 

Kevin Costner: Elternschaft macht buchstäblich bodenständig

Costner hat bei der Familienplanung wirklich alles gegeben: Aus seiner Ehe mit Cindy Silva, 66, stammen seine drei ältesten Kinder Annie, 38, Lily, 36, und Joe, 34. Mit der Millionenerbin Bridget Rooney bekam er Sohn Liam, 26. Seit 18 Jahren ist er nun mit der Designerin Christine Baumgartner, 48, verheiratet und hat mit ihr die beiden Söhne Cayden Wyatt, 15, Hayes Logan, 13, und Tochter Grace Avery, 12. 

Die Vaterschaft sei eine seiner größten Freuden, erklärt Costner nun erstaunlich offen anlässlich des Erscheinens seiner neuen Fox-Nation-Dokumentation "Yellowstone One-Fifty" im Gespräch mit dem "People"-Magazin. "Du musst dich auf den Boden bewegen und mit ihnen spielen." Eine kindliche Forderung, die selbst den größten Hollywoodstar erdet. Allerdings birgt die Elternschaft für Costner auch schmerzliche Erfahrungen: "Du bringst ihnen bei, unabhängig zu sein – und das Traurige daran ist, dass sie das werden." Und plötzlich sind dem Leinwandhelden die Hände gebunden. "Ich bin wie jedes andere Elternteil: Ich versuche, damit klarzukommen.“

Seine Jüngsten will Kevin noch nicht loslassen

Inzwischen hat Costner allerdings einen Weg gefunden, zumindest seine drei Jüngsten noch ein wenig länger unter seinen Fittichen zu halten. Hayes hat eine kleine Rolle in seinem neuen Projekt, dem vierteiligen Western-Epos "Horizon". Und wie macht sich der Teenager? "Er ist sehr gut", erklärt Papa Kevin stolz, und gibt zu: "Ich habe es irgendwie absichtlich in die Wege geleitet, damit er mit mir abhängen kann. Und das Gleiche gilt für Cayden und für Grace." Er habe ihnen unabhängig voneinander versichert: "Das ist wirklich nett. Du solltest mitkommen." 

"Ich lebe mit meiner Frau auf der Autobahn"

Vielleicht hat Kevins eifriger Drang, seine Kinder mit ans Set zu nehmen noch einen weiteren, etwas eitlen Zweck. Vor der Kamera ist er der Star. Das dürfen seine Kids ruhig einmal sehen. Denn zu Hause weht ein anderer Wind für den Oscarpreisträger: "Ich arbeite als Versorger. Ich bin Vater und Ehemann, aber die Welt dreht sich nicht um mich“, so Costner.

"Wenn ich keinen Film mache, lebe ich mit meiner Frau auf der Autobahn, bringe die Kinder zu ihren Sachen oder warte darauf, dass sie von einer Party kommen. Ich drehe eigentlich nur Däumchen", beschreibt er spürbar amüsiert seinen Alltag. "Die Leute haben eine falsche Vorstellung davon, wie mein Leben funktioniert", erklärt der 67-Jährige. Gut so, sonst wäre die kernige Leinwandillusion vielleicht schon längst geplatzt.

Verwendete Quelle: people.com 

ama Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken