Kevin Barnett (†): Comedian stirbt mit nur 32 Jahren – das ist die Todesursache

Vor wenigen Tagen war Kevin Barnett im Urlaub tot aufgefunden worden. Nach der Autopsie steht jetzt auch die Todesursache fest

Kevin Barnett (†)

"Du warst eine Legende, einer der lustigsten Kerle der Welt", "Ich werde dich und deinen Humor schmerzlich vermissen" – die Anteilnahme am vollkommen überraschenden Tod von Comedian Kevin Barnett in den sozialen Medien ist bis heute ungebrochen. Vor wenigen Tagen erst war der US-Amerikaner vollkommen überraschend im Mexiko-Urlaub verstorben. Jetzt steht auch die Todesursache fest. Wie die Behörden "E!News" mitteilten, sei der US-Amerikaner an Komplikationen, verursacht durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, gestorben.

Kevin Barnett wurde nur 32 Jahre alt

Drei Tage vor seinem Tod am 23. Januar hatte Kevin Barnett sich mit einem Bild aus Mexiko bei seinen Instagram-Followern gemeldet , er hatte sich einen neuen Pullover gekauft. "In Mexiko. Ich habe mir einen Pullover gekauft. Mehrfach wurde mir Aneignung vorgeworfen. In meinem Kopf habe ich gerade einer Dame etwas Geld gegeben, damit mir nicht kalt ist", witzelte der 32-Jährige in der Bildunterschrift. Kurz darauf war Kevin Barnett tot aufgefunden worden.

Das "Last Podcast Network", bei dem Kevin Barnett Mitglied war, bestätigt den Tod des Comedians via Twitter und zeigt sich tief erschüttert: 

"Mit schwerem Herzen müssen wir euch über den Tod von Kevin Barnett informieren. Die Freude, die er in unsere Leben gebracht hat, ist das schönste Geschenk, das wir je bekommen haben. Erinnert eure Freunde daran, dass ihr sie liebt, weil ihr nie wisst, wann ihr sie wieder seht. Wir lieben dich, KB."

Kevin Barnett hatte eine große Karriere vor sich

In Deutschland war Kevin Barnett eher unbekannt, in den USA hatte es der Comedian aber schon nach Hollywood geschafft. Gemeinsam mit Josh Rabinowitz hatte der Drehbuchautor die Serie "Rel" erfunden, die seit September 2018 bei FOX im Programm läuft. Auch an weiteren TV-Produktionen war Kevin Barnett als Produzent und Autor beteiligt. 

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

16. Juli 2019: Maximilian Krückl (52 Jahre)  Der bayrische Schauspieler ist bereits vor gut vier Wochen durch einen plötzlichen Herztod gestorben. Wie die TZ berichtet, traumatisierte der Verlust seine Frau Jeannie und die beiden Töchter Magdalena und Mathilda so sehr, dass sie nicht in der Lage waren, darüber zu sprechen.  Maximilian Krückl spielte in TV-Serien wie "Forsthaus Falkenau" oder " Polizeiruf 110".
14. Juli 2019: Frieder Burda (83 Jahre)  Der Kunstsammler und Unternehmer aus der berühmten Burda Familie Frieder Burda ist nach längerer Krankheit im Kreise seiner Familie gestorben. Der Gründer des nach ihm benannten Museums in Baden-Baden wurde 83 Jahre alt. 
Charles Levin (†)
10. Juli 2019: Denise Nickerson (62 Jahre)  Der frühere Kinderstar Denise Nickerson ist in einem Krankenhaus in Colorado verstorben, nachdem ihre Familie beschlossen hat, die lebenserhaltenden Maschinen abzustellen. Ihren Durchbruch als Schauspielerin hatte sie als Kind in "Willy Wonka und die Schokoladenfabrik". Denise Nickerson war zweimal verheiratet und hinterlässt ihren Sohn Josh, der sich mit seiner Frau bis zuletzt um sie gekümmert hat. 

90

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche