Kevin Barnett (†): Comedian stirbt mit nur 32 Jahren – das ist die Todesursache

Vor wenigen Tagen war Kevin Barnett im Urlaub tot aufgefunden worden. Nach der Autopsie steht jetzt auch die Todesursache fest

Kevin Barnett (†)

"Du warst eine Legende, einer der lustigsten Kerle der Welt", "Ich werde dich und deinen Humor schmerzlich vermissen" – die Anteilnahme am vollkommen überraschenden Tod von Comedian Kevin Barnett in den sozialen Medien ist bis heute ungebrochen. Vor wenigen Tagen erst war der US-Amerikaner vollkommen überraschend im Mexiko-Urlaub verstorben. Jetzt steht auch die Todesursache fest. Wie die Behörden "E!News" mitteilten, sei der US-Amerikaner an Komplikationen, verursacht durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, gestorben.

Kevin Barnett wurde nur 32 Jahre alt

Drei Tage vor seinem Tod am 23. Januar hatte Kevin Barnett sich mit einem Bild aus Mexiko bei seinen Instagram-Followern gemeldet , er hatte sich einen neuen Pullover gekauft. "In Mexiko. Ich habe mir einen Pullover gekauft. Mehrfach wurde mir Aneignung vorgeworfen. In meinem Kopf habe ich gerade einer Dame etwas Geld gegeben, damit mir nicht kalt ist", witzelte der 32-Jährige in der Bildunterschrift. Kurz darauf war Kevin Barnett tot aufgefunden worden.

Das "Last Podcast Network", bei dem Kevin Barnett Mitglied war, bestätigt den Tod des Comedians via Twitter und zeigt sich tief erschüttert: 

"Mit schwerem Herzen müssen wir euch über den Tod von Kevin Barnett informieren. Die Freude, die er in unsere Leben gebracht hat, ist das schönste Geschenk, das wir je bekommen haben. Erinnert eure Freunde daran, dass ihr sie liebt, weil ihr nie wisst, wann ihr sie wieder seht. Wir lieben dich, KB."

Kevin Barnett hatte eine große Karriere vor sich

In Deutschland war Kevin Barnett eher unbekannt, in den USA hatte es der Comedian aber schon nach Hollywood geschafft. Gemeinsam mit Josh Rabinowitz hatte der Drehbuchautor die Serie "Rel" erfunden, die seit September 2018 bei FOX im Programm läuft. Auch an weiteren TV-Produktionen war Kevin Barnett als Produzent und Autor beteiligt. 

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

13. März 2019: Félicité Tomlinson (18 Jahre)  Schock für Louis Tomlinson. Seine Schwester Félicité starb vollkommen unerwartet, vermutlich an einem Herzinfarkt. Mit dem "One Direction"-Star trauern auch die 1,4 Millionen Instagram-Fans der jungen Influencerin.
Andrea Pollack
14.März 2019: Jake Phelps (56 Jahre)   Jake Phelps war als Chef des berühmten Trasher-Magazins eine Legende in der Skateboard-Welt. 26 Jahre war er Chefredakteur, sein plötzlicher Tod wurde auf der Instagram-Seite des Magazins mit großer Trauer bestätigt.
14. März 2019: Charlie Whiting (66 Jahre)  Kurz vor Eröffnung der neuen Saison durch den Großen Preis von Australien steht die Formel 1 unter Schock. Wie der Automobil-Weltverband am Donnerstagmorgen bestätigt hat, ist der langjährige FIA-Rennleiter Charlie Whiting in Melbourne im Alter von 66 Jahren überraschend verstorben. Todesursache seien demnach die Folgen einer Lungenembolie gewesen.

45

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche