Kesha: Uhrendesignerin wegen Keyboards 

Sängerin Kesha verriet, wie sie auf das Label 'Casio' aufmerksam wurde und eine Uhrendesign-Kollaboration mit ihnen einging. 

Laut Kesha (25) kam die Inspiration für die von ihr designten 'Baby-G'-Uhren durch ihre Leidenschaft für Keyboards.

Die Pop-Sängerin ('Blow') stellte am Montagabend bei einer Pressekonferenz in Beverly Hills ihre neuesten 'Baby-G'-Armbanduhren-Entwürfe aus ihrer zweiten Kollektion mit 'Casio' vor. Dabei erklärte sie auch, wie es zu der Kollaboration mit dem Label kam, das neben Uhren auch Musikgeräte wie Keyboards vertreibt.

Tom Kaulitz

Er bringt Heidis Tochter Leni das Autofahren bei

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Was ein Vorzeige-Ehemann: Tom Kaulitz zeigt Heidis Tochter Leni, wie das Autofahren funktioniert.
©Gala

"Es kam dazu, weil ich es einfach liebe, auf 'Casio'-Keyboards zu spielen und so bin ich irgendwie mit der Marke 'Casio' bekanntgeworden", verriet sie gegenüber 'justjared.com'. "'Tik Tok' kam raus und da war es eine ganz natürliche Entwicklung 'Tik Tok' zu singen und Uhren zu entwerfen mit einem Label, deren Produkte ich schon immer mochte und selbst gern benutzte."

In einem schwarzen Jackett und einem schwarz-goldenen Top von 'Zara', Shorts von 'Miss Selfridge' und 'Walter Steiger'-Schuhen zeigte die exzentrische Sängerin bei dem Event neben dem obligatorischen 'Baby-G'-Modell am Arm auch ihre maßangefertigte Handkette sowie eine Vintage-Halskette.

Die Chart-Sensation bestätigte vor Kurzem, dass im November ihre neue Single 'Die Young' auf den Markt kommt, ein Album namens 'Warrior' soll im Dezember folgen. Außerdem soll Ende des nächsten Monats auch ein Buch über den Aufstieg von Kesha zum Star mit dem Titel 'My Crazy Beautiful Life' in die Bücherregale kommen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche