Kerstin Ott bei "Let's Dance": "Bei einem männlichen Tanzpartner hätte ich abgelehnt"

Kerstin Ott weiß, was sie will und was eben nicht. Ein Mann als Tanzpartner bei "Let’s Dance" wäre ihr nicht in die Tüte gekommen

Kerstin Ott, Regina Luca

Kerstin Ott, 37, revolutioniert "Let’s Dance". Die Sängerin sorgt bei der Tanzshow erstmals für eine Frau-Frau-Kombination und erregt damit so allerhand Aufsehen. Der männliche Part liegt ihr halt besser als der weibliche. GALA hat mit Kerstin genauer über dieses Thema gesprochen.

Kerstin Ott im GALA-Interview

GALA: Du bist bei der Jury-Bewertung auf dem letzten Platz gelandet. Verletzt dich das?

Heidi + Tom in den Flitterwochen

"Wie zwei Kinder, die ihr großes Happy End feiern wollen"

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz flittern nach ihrer Hochzeit im Mittelmeer auf der legendären "Christina O". Doch statt die traute Zweisamkeit zu genießen, feiert das frischvermählte Paar eine große Sause an Bord mit Familie und Freunden.
©Gala

Kerstin Ott: Heute war ich einfach nur glücklich, dass ich den Tanz durchgetanzt habe. In der Generalprobe hatte ich zwei Blackouts. Deshalb waren die Punkte heute nicht wichtig für mich.

Dir war sehr wichtig, dass du mit einer Frau tanzen kannst. Hättest du sonst abgelehnt, wenn das nicht geklappt hätte?

Ja, das hätte ich. Jetzt, wo ich die ganzen Jungs hier kennengelernt habe, würde ich sagen, ich hätte auch mit einem Mann tanzen können. Die stellen sich sehr gut auf ihre Tanzpartner ein. Aber wenn ich mir das aussuchen kann, tanze ich immer lieber mit einer Frau.

In einigen Tänzen wie den lateinamerikanischen Tänzen ist deine extrem männliche Seite gefragt, bist du darauf eingestellt?

Auf jeden Fall fällt es mir leichter, extrem männlich zu sein als extrem weiblich. Wie das mit dem Tanzen genau sein wird, weiß ich noch nicht. Das finde ich jetzt erst gerade raus, das wird auf jeden Fall sehr spannend.

War die Tatsache, dass du mit einer Profitänzerin sehr vertraut und eng tanzt, ein Thema bei dir und deiner Frau Karoline?

Wenn man so eine glückliche Beziehung hat wie ich, spielt so etwas keine Rolle. Natürlich haben wir uns vorher auch mal darüber unterhalten. Es gibt enge Posen und vertraute Momente, die man normalerweise nur mit seinem Partner austauscht, aber das Ganze ist ja auch ein Schauspiel. Um so besser wir das machen, um so besser wird die Performance. Das hat aber nichts mit Liebe zu tun.

Obwohl du nicht auf Glitzerkleid und Pumps stehst, hast du gerade doch die ein oder andere "weibliche" Beauty-Anwendung über dich ergehen lassen. Du hast dir die Augenbrauen wachsen lassen...

Ja, das war schlimm (lacht), aber wer schön sein will, muss leiden. Ich habe mir einfach gedacht, wenn die ganzen Kameras mir immer so nah kommen, will ich auch gut aussehen. Deshalb musste ich da durch.

Let's Dance 2019

Das sind die Kandidaten

Pascal Hens  Für den Ex-Profi-Handballer wird die Teilnahme bei "Let's Dance" eine komplett neue Herausforderung darstellen. Wie sich der 2,03 Meter große Sportler schlagen wird? Wir sind gespannt!  
Jan Hartmann  Bekannt wurde der Schauspieler durch seine Rollen in Serien wie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "Verbotene Liebe", "Sturm der Liebe" und "Lifelines". Auf Instagram verspricht der 38-Jährige bei der RTL-Show alles zu geben und freue sich sehr auf die Erfahrung. 
Özcan Cosar  Was viele nicht wissen: Der in Stuttgart geborene Comedian hat eine Ausbildung zum Fitnesslehrer absolviert und im Alter von 12 Jahren seine Leidenschaft für das Breakdance entdeckt. Umso mehr sind wir auf seine Performances bei "Let's Dance" gespannt. 
Lukas Rieger  Mit einer Instagram-Followerschaft von 1,8 Millionen User ist der 19-Jährige ein Star in der Social-Media-Branche. Sein Steckenpferd ist eigentlich die Musik – doch wer weiß, vielleicht lauern ungeahnte Tanz-Talente in Lukas.

14

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche