Kenneth To (†): WM-Schwimmer stirbt mit nur 26 Jahren

Er hatte sich beim Schwimmtraining unwohl gefühlt, jetzt ist der chinesische WM-Medaillen-Gewinner Kenneth To tot

Kenneth To (†26)

Einen seiner größten Triumphe feierte Kenneth To (†26) im Jahr 2013, als er mit Australiens Staffel bei der Weltmeisterschaft in Barcelona über die 4 mal 100 Meter Lagen Silber holen konnte. Jetzt trauert die Sportwelt um den in Hongkong geborenen Schwimmstar.

Kenneth To stirbt im Trainingslager

Aktuell bereitete sich To im Rahmen eines dreimonatigen Trainingslagers in Florida auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 vor. Noch vor sechs Tagen hatte er einen Bootsausflug mit seinem gesamten Team gemacht. Einen Schnappschuss von der ausgelassenen Tour hatte der gebürtige Chinese, der früh mit seinen Eltern nach Australien ausgewandert war, bei Instagram geteilt. 

Nachdem er sich beim letzten Training unwohl gefühlt hatte, fand man ihn leblos in der Umkleidekabine. Er wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert, doch die Ärzte konnten nichts mehr für ihn tun. Kenneth To verstarb im Alter von nur 26 Jahren.

Sportwelt trauert um Schwimmer

"Kenneth war ein wahrlich außergewöhnlicher Mensch – warm, witzig und höflich", teilte das Hongkong Sports Institute (HKSI) am heutigen Dienstag (19. März) mit. Woran Kenneth To verstorben ist, steht bisher nicht fest. Wohl aber, dass er sehr vermisst werden wird. "Er war sehr beliebt und wurde von seinen Teamkameraden und Mitbewerbern gemocht." Auch bei Instagram bringen Fans des Schwimmers ihre Anteilnahme zum Ausdruck. Schwarze Herz-Emojis sowie viele "Ruhe in Frieden"-Kommentare finden sich unter seinem letzten Posting. 

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

17. April 2019: Bradley Welsh (42 Jahre)  Der schottische Schauspieler und ehemalige Box-Champion Bradley Welsh ist laut britischen Medienberichten in Edinburgh erschossen worden. Er soll in der Nähe seines Hauses getötet worden sein. Welsh war vor allem durch seine Rolle in "T2 Trainspotting" bekannt. 
8. April 2019: Nadja Regin (87 Jahre)  An der Seite von Sean Connery spielte die jugoslawische Schauspielerin in den Bond-Klassikern "Goldfinger" und "Liebesgrüße aus Moskau". Nach Tania Mallet ist sie nun das zweite Bond-Girl, das innerhalb kurzer Zeit verstorben ist.
7. April 2019: Seymour Cassel (84 Jahre)  Der Charakter-Darsteller und beliebte Hollywoodstar (u.a. "Die Royal Tenenbaums") ist in Los Angeles an den Folgen seiner Alzheimer-Erkrankung gestorben. 
Nipsey Hussle (†)

55

Verwendete Quelle: news.de

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche