VG-Wort Pixel

Kendall Jenner auf der Met Gala Wurde sie handgreiflich?

Kendall Jenner auf der Met Gala 2018, New York.
Kendall Jenner auf der Met Gala 2018, New York.
© Getty Images
Topmodel Kendall Jenner soll auf der Met Gala 2018 jemanden vom roten Teppich geschubst haben. Steigt ihr der Erfolg zu Kopf?

Kendall Jenner, 22, ist momentan eines der gefragtesten Models und glänzt bei jedem ihrer Auftritte - eigentlich. Jetzt machte die schöne Frau eher negative Schlagzeilen, denn ihr wird unterstellt, auf der Met Gala in New York jemanden vom roten Teppich geschubst zu haben. 

Diven-Verhalten à la Naomi Campbell?

Kendall wäre nicht das erste Model, das Angestellten gegenüber handgreiflich wird. Berühmte Topmodels wie Naomi Campbell, 47, und Kate Moss, 44, fallen regelmäßig durch Wutanfälle auf. Aber muss sich Kendall daran ein Beispiel nehmen? Die Twitter-User sind empört: "Wer meint Kendall zu sein?!" und ihr Outfit wird außerdem als "Toilettenpapier-Look" bezeichnet.  

Kendall Jenner verteidigt sich

Die kleine Schwester von Reality-Star Kim Kardashian, 37, kann die diesjährige Met Gala also nicht als Erfolg verbuchen. Sie streitet die Vorwürfe, einen Security-Mann geschubst zu haben, außerdem ab und lässt über ihren Sprecher erklären: "Das ist absolut falsch. Kendall hat niemanden geschubst. Sie hat nur ihre Hand erhoben, damit sie nicht überlaufen wird." Wird das Model also zu unrecht beschuldigt? Filmaufnahmen machen deutlich, dass sie wohl tatsächlich nur die Hand auf den Rücken des Mannes gelegt hat, der sich ihr rückwärts näherte. Jetzt weiß die 22-Jährige allerdings, dass sie nächstes Mal lieber einen Schritt zur Seite macht, bevor wieder böse Gerüchte aufkochen. 

reb Gala

>> Alles zur großen Met-Gala in New York


Mehr zum Thema


Gala entdecken