VG-Wort Pixel

Kendall Jenner Sie will sich eine Waffe zulegen

Kim Kardashian, Kendall Jenner
Kim Kardashian, Kendall Jenner
© Getty Images
Kendall Jenner ist besorgt um ihre Sicherheit: Die 22-Jährige will sich daher bewaffnen

Die negativen Folgen ihrer Prominenz musste der Kardashian-Jenner-Clan schon mehrfach am eigenen Leib erleben: So wurde Kim Kardashian während der Fashion Week in Paris in ihrem Hotelzimmer von mehreren bewaffneten Männern überfallen und beraubt. Ein Trauma, das die 37-Jährige noch immer nicht verarbeitet hat. Auch wenn es bei ihnen noch nie so weit kam, sorgen sich auch Khloé Kardashian, 33,  und Kendall Jenner, 22, um ihre Sicherheit. Stalker gehören bei ihnen zum Alltag dazu.

Kim Kardashian ist außer sich

Eine Tatsache, die insbesondere der 22-jährigen Kendall Sorge bereitet. Sie will sich deswegen eine Schusswaffe zulegen. Das enthüllt eine neue Folge ihrer Reality-Show "Kepping up with the Kardashians". 

Während Khloé den Gedanken ihrer Halbschwester nachvollziehen kann, reagiert Kim entsetzt, als sie davon erfährt. "Ich fühle mich damit nicht wohl. Ich würde meine Kinder nicht in der Nähe davon haben wollen. Ich würde hier keine Übernachtungspartys mit den Kindern veranstalten, wenn ich wüsste, dass hier eine Waffe ist", sagt die zweifache Mutter entrüstet. Das Security-Personal sei vollkommen ausreichend. Daraufhin entgegnet Khloé: "Sie ist ein Single-Mädchen, das allein lebt. Es ist schon einmal jemand in ihr Haus eingebrochen. Was, wenn sie da gewesen wäre?"

Kendall und Khloé beim Schießtraining

Trotz des Widerstands ihrer großen Schwester gehen die beiden jüngeren Kardashian-Schwestern zu einem Schießtraining. "Wir wollen uns mit der Waffe sicher fühlen", erklärt Khloé. Kendall jedoch scheint die Konfrontation mit den Pistolen, etwas Angst zu machen. Während Khloé schießt, versteckt sie sich hinter einem Türrahmen. Ob das ihre Einstellung noch einmal verändert? 

Wer gehört eigentlich zu wem? Der Kardashian-Jenner-Clan erklärt:

jkr

Mehr zum Thema


Gala entdecken