Kendall Jenner: Mobbing-Attacke auf Kim Kardashians kleine Schwester

Seitdem Kim Kardashians kleine Schwester Kendall Jenner als Model durchstartet, wird sie von ihren Kolleginnen fies gemobbt

Eigentlich hätte Kim Kardashians kleine Schwester Kendall Jenner allen Grund zur Freude. Schließlich hat sie sich ihren Kindheitstraum erfüllt und startet als professionelles Model durch! Von Tommy Hilfiger über Donna Karan bis Diane von Fürstenberg - die 18-Jährige wurde für die New York Fashion Week von den ganz großen Designern gebucht.

Doch nicht jeder gönnt der Fashionista ihren Erfolg. Hinter den Kulissen der beliebten Fashion-Shows haben sich Kendalls Model-Kolleginnen zum größten Teil gegen sie verschworen. Die Folge: Kims Schwester wird fies gemobbt! "Die anderen Mädchen haben sich richtig fies verhalten. Einige haben sogar ihre Zigaretten in Kendalls Getränke getan. Models können grausam sein, besonders gegenüber Neuen", verrät ein Insider gegenüber "InTouch Weekly".

Laura Müller

Riesen-Geburtstagsüberraschung in der Einfahrt

Laura Müller + Michael Wendler
Laura Müller bekommt einen lang ersehnten Wunsch erfüllt.
©Gala

Fashionistas

Models, Musen, Stil-Ikonen

Leslie Mann und Judd Apatow gewöhnen ihre Töchter schon früh an das Rampenlicht. Mit drei Jahren absolviert Töchterchen Iris (rechts) ihren ersten Red-Carpet-Auftritt. Ihre fünf Jahre ältere Schwester Maude hat das strahlende Lächeln ihrer Mutter geerbt und grinst in die Kamera. 
Heute sind aus den kleinen Mädchen junge Damen geworden. Gekonnt posieren sie gut 10 Jahre später mit ihren Eltern auf dem roten Teppich der "Blockers"-Premiere in Los Angeles, denn mittlerweile sind die Mädels echte Profis... 
Maude Apatow  Völlig neu ist der Hollywood-Trubel für Maude Apatow nicht. In Filmen wie "Immer Ärger mit 40" und "Beim ersten Mal" durfte sie bereits als Teenie neben Mama Leslie vor der Kamera stehen. Aus dem Schatten ihrer Mutter versucht sie seit 2015 zu treten. Mit Erfolg! Noch im gleichen Jahr ergattert sie eine Rolle in Lena Dunhams Serie "Girls" und schreibt für Zooey Deschanels Website "Hello Giggles". Mittlerweile ist sogar die Modebranche auf sie aufmerksam geworden und lädt sie zu besonderen Fashion-Events ein. Bei ihrem It-Girl-Gespür eigentlich gar kein Wunder.
Iris Apatow  Die jüngste Tochter von Leslie Mann könnte bereits als Teenager eine Karriere als Model starten. Anstatt jedoch professionell zu shooten, teilt sie viel lieber private Schnappschüsse auf Instagram. Hier kommt sie extrem gut an: Fast 25.000 User folgen ihr bereits - Tendenz steigend. Welch enormes Potential in ihr schlummert, haben auch schon Hollywood-Regisseure erkannt. Seit Anfang 2016 gehört sie zu den Stars der neuen Serie "Love". Wir sind uns sicher: Von Iris wird man in Zukunft sicherlich noch so einiges hören (und sehen)!

63

Die Rivalinnen kommen angeblich nicht damit klar, dass Kendall durch "Keeping Up With The Kardashians", die Realityshow ihrer Familie, schon im Vorfeld bekannt wurde. "Die anderen Models haben so hart für einen Platz auf dem Laufsteg gearbeitet und finden es nicht fair, dass Kendall da war", heißt es weiter. "Sie glauben, dass sie eine Sonderbehandlung genießt und finden das nicht gut."

Womöglich ist genau das der Grund, warum Kendall ihrer berühmten Schwester Kim Kardashian ein Fashion-Week-Verbot erteilt hat. "Kim wurde zu vielen Shows eingeladen, auf denen ich gelaufen bin. Sie hat mich gefragt, ob sie kommen soll, aber ich habe nein gesagt", erzählt Kendall im Gespräch mit "The Cut" und stellte klar. "Ich will zur High Fashion gehören. Ich will ernst genommen werden."

Dass sie durch ihre Reality-Sendung einen Vorteil hätte, sieht die Newcomerin überhaupt nicht so. Im Gegenteil! "Die Leute denken, dass mir der Erfolg zugeflogen ist. Aber so war es nicht. Ich habe sogar noch härter dafür gearbeitet, so weit zu kommen, weil die Leute mich als Model nicht ernstgenommen haben. Wegen der TV-Show. Ich bin zu Castings gegangen, bei denen manche Leute wegen meinem Namen nichts mit mir anfangen konnten."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche