Kelly Rowland: Verlierer des Tages

Kelly Rowland wird von einem 17 Jahre alten Fauxpas verfolgt

Die Sängerin Kelly Rowland muss sich nach 17 Jahren wieder für Excel-Fail rechtfertigen

Wenn etwas Peinliches passiert, sollte es möglichst schnell wieder in der Versenkung verschwinden. Damit hat Kelly Rowland (38, "Talk A Good Game") offenbar kein Glück: Mit Nelly (44) war sie 2002 in dem Musikvideo zu "Dilemma" zu sehen und hat dabei einen skurrilen Fehler gemacht. Sie tippte in ihrem Handy eine SMS-Nachricht in eine Microsoft-Excel-Tabelle. Verschicken ging so natürlich nicht. Seit diesem Video muss sich Rowland einiges gefallen lassen, der Vorfall wurde zum Lacher durch unzählige Memes.

Doch auch 17 Jahre später ist immer noch nicht Schluss: Die Sängerin wurde in der TV-Show "The Real" auf die Memes angesprochen und gab offen zu, dass sie "keine Ahnung habe", was Excel eigentlich sei. Die meldeten sich daraufhin "höchstpersönlich" auf Twitter zu Wort: "No matter what you do, we're crazy over you." (Dt. "Egal was du machst, wir sind verrückt nach dir.") Die Sängerin nimmt's gelassen: Noch in der TV-Show erklärt die 38-Jähige, dass ihr die Memes zu dem Excel-Vorfall egal seien.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche