Kelly Osbourne: Sauer auf einen Freund

TV-Star Kelly Osbourne will nichts mehr mit einem Freund zu tun haben, da dieser jemanden als "Schwuchtel" bezeichnet hat.

Kelly Osbourne (27) lässt Homophobie in ihrer Umgebung nicht zu.

Die Britin unterstützt Cyndi Lauper (59, 'Girls Want To Have Fun') bei deren Kampagne 'Give a Damn' gegen die Diskriminierung von Homosexuellen. Als eine eifrige Förderin der Rechte von Schwulen und Lesben reagierte sie äußerst ungnädig, als ein Freund sich unflätig äußerte: "Noch nie wollte ich so sehr jemanden ins Gesicht schlagen, als mein Freund, Mr. X, heute jemanden eine Schwuchtel nannte. Was für ein intoleranter Mensch!", empörte sich Kelly Osbourne per Twitter. Ihre Fans waren ähnlicher Ansicht.

Hilaria Baldwin

Diese Kommentare erschüttern

Hilaria Baldwin
Hilaria Baldwin erlitt 2019 zwei Fehlgeburten und wird für ihren offenen Umgang damit auf Instagram angegriffen.
©Gala

Die Mode-Expertin hält sich gerade auf Hawaii auf, denn dort heiratete ihr Bruder Jack Osbourne (26) seine Verlobte Lisa Stelly. Es ging dabei ziemlich dramatisch zu, denn einen Tag nach der Hochzeit rettete Jack Osbourne einer ertrinkenden Frau das Leben. Seine Gattin war schwer verzückt: "Ich bin so stolz auf Jack und seinen Freund Tyler, die gestern eine Frau gerettet haben, die einen Herzinfarkt erlitt und beinahe ertrunken wäre. Sie machten Wiederbelebungsversuche, bis der Krankenwagen kam. Wir haben gerade gehört, dass sie nun in einem stabilen Zustand ist! Großartig", twitterte Stelly.

Deren Schwägerin Kelly Osbourne ist bestimmt auch ganz stolz auf ihren kleinen Bruder.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche