Kelly Osbourne Lästereien gegen Catherine


Nachdem sich Kelly Osbourne wieder einmal über ihre Erzfeindin Christina Aguilera ausgelassen hat, nimmt sie sich jetzt Herzogin Catherine vor

Kelly Osbourne ist für ihr vorlautes Mundwerk bekannt und nun bekam das auch Herzogin Catherine zu spüren: Bei einem Auftritt in der US-Talkshow "Jay Leno" lästerte Osbourne über Kates Sparsamkeit in Modefragen.

Denn während alle Welt Herzogin Catherine für ihre Bescheidenheit im Kleiderkonsum rühmt, versteht Osbourne die royale Zurückhaltung nicht. Konkret ging es um das grüne Kleid, das Catherine zur Verlobungsfeier von Zara Phillips getragen hatte und das bereits zuvor an ihr gesehen worden war.

"Wenn ich die verdammte Königin von England werde, dann trage ich dieses Kleid nur ein einziges Mal, weil ich den Rest meines Lebens, meine ganze Privatsphäre aufgebe. Wenigstens kann ich dann jeden Tag ein neues Kleid anziehen", schimpfte Osbourne. Wenn sie diesen Job hätte, würde sie die Kleider nur einmal tragen.

Gut, dass Kelly Osbourne nicht wirklich Herzogin Catherines Job übernimmt. Denn nur einen Tag zuvor war die 26-Jährige in die Schlagzeilen geraten, weil sie ihre einstige Erzfeindin Christina Aguilera im US-Fernsehen übelst beschimpfte. In der amerikanischen Talkshow "E! Fashion Police" wurde ein Outfit von Aguilera besprochen.

Mit obszönen Ausdrücken hielt Kelly Osbourne der Sängerin deren Gewicht vor und nannte sie fett. Einer zukünftigen Königin von England würde so etwas im Traum nicht einfallen.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken