Kelly Osbourne Jeder muss Fehler machen

Kelly Osbourne
© CoverMedia
Reality-TV-Star Kelly Osbourne ist der Meinung, dass ihre Fehler einen besseren Menschen aus ihr gemacht haben.

Kelly Osbourne (28) hat aus ihren Fehlern gelernt.

Die Sängerin ('One Word') hatte in der Vergangenheit bekanntermaßen mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen und machte bereits vier Mal einen Entzug durch. Zu Beginn des Jahres schrieb sie erneut Schlagzeilen, als sie sich, kurz nachdem sie von der Multiple-Sklerose-Diagnose ihres Bruders erfahren hatte, in einem Flugzeug betrank. Der Reality-TV-Star weiß, dass ihr viele Kritiker eine düstere Zukunft voraussagten. Doch nun ist sie stolz darauf, dass sie ihr Leben in den Griff bekommen hat: "Jeder weiß, tief im Inneren, dass man eine gute Person sein und hart arbeiten sollte. Das hat auf jeden Fall etwas Wahres. Ich lebe und ich bin ein guter Beweis dafür. Ich meine, wer von denen hätte denn gedacht, dass ich mir jetzt nicht die Radieschen von unten aussehe?", erklärte sie im Interview mit der neuen Ausgabe der britischen 'Elle'.

Kelly Osbourne suchte Inspiration in dem Buch 'The Secret' von Rhonda Byrne, das die Leser dazu ermutigt, ihr verstecktes Potential zu erkennen und so ihr Leben zu ändern. Insbesondere die lebensbejahenden Kapitel des Werkes ließen die Rockstar-Tochter erkennen, dass sie auch ohne perfekt zu sein, ein glückliches Leben führen könnte. "Ich habe das Buch gelesen, als ich eine schwierige Phase in meinem Leben durchmachte. Es gibt noch einige Dinge, die ich lernen muss. Ich mache auch immer noch viele Fehler, aber das Buch zeigt einem, dass man Fehler machen muss, um eine bessere Person zu werden", erklärte Kelly Osbourne.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken