Kelly Osbourne Ein Baby mit dem schwulen Freund

Heterosexuelle Männer? Nein danke! Nach einer großen Liebes-Enttäuschung wünscht sich Kelly Osbourne ein Baby mit ihrem schwulen Freund Nate

Die Trennung von ihrem Verlobten Luke Worrall hat Kelly Osbourne anscheinend so mitgenommen, dass sie nun erst einmal die Nase voll hat von Männern - jedenfalls von heterosexuellen Männern. Wie die Tochter von Rocker Ozzy Osbourne in einem Interview mit dem Magazin "Closer" verriet, wünsche sie sich nämlich ein Kind mit ihrem homosexuellen Freund Nate. "Wir wären die perfekten Eltern, und meine Mutter fände es super", verriet die 26-Jährige. Ob Nate das genauso sieht, ist allerdings nicht bekannt. Und was wohl erst der britischen Musiker Rob Damian dazu sagt, mit dem Kelly seit kurzem liiert ist?

Mit dem britischen Model Luke Worrall hatte sich die Schauspielerin 2008 verlobt. Im Sommer 2010 kam dann jedoch das plötzliche Liebes-Aus, nachdem Kelly herausgefunden hatte, dass ihr Verlobter sie betrügt. Danach ließ Kelly Osbourne ihrer Wut auf Twitter vollen Lauf. "Luke Worrall ist das größte Stück Sch****", schrieb die Gehörnte unter anderem in langen Hass-Botschaften auf ihrer Seite.

Inzwischen scheint sich Kelly Osbourne wieder etwas gefangen zu haben. Sie stürzte sich in die Arbeit, machte viel Sport, um ihre neu erschlankte Figur zu halten, und zog kürzlich in eine andere Wohnung um. Ihre Meinung über heterosexuelle Männer wird Kelly in Zukunft vielleicht auch wieder ändern. Schließlich sind nicht alle Männer so wie Luke ...

rbr

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken