VG-Wort Pixel

Nicole Kidman + Keith Urban Seltener Auftritt mit ihren Kindern Sunday und Faith

Keith Urban und Nicole Kidman grüßen mit ihren Kindern Faith (2.v.l.) und Sunday (r.)
Keith Urban und Nicole Kidman grüßen mit ihren Kindern Faith (2.v.l.) und Sunday (r.)
© Getty Images
Nicole Kidman, Keith Urban und ihre Töchter haben sich im Rahmen der (digitalen) Verleihung der Golden Globes gezeigt. 

Was für eine schöne Überraschung, die Familie Kidman-Urban einmal vollzählig bei einem Auftritt zu sehen! In der Regel absolvieren Nicole Kidman, 53, und Keith Urban, 53, solche Termine alleine, denn wie viele andere Eltern achten sie auf die Privatsphäre ihrer Mädchen Sunday Rose, 12, und Faith Margaret, 10. Fotos, auf denen man die Gesichter der beiden sieht, sucht man auf den Instagram-Accounts des Hollywood-Paares oder auf Magazin-Covern vergeblich. 

Für die Vergabe der Golden Globes am gestrigen Sonntag (28. Februar) machten Kidman und Urban eine Ausnahme.

Faith Margaret und ihre Eltern grüßen corona-konform von der Couch. 
Faith Margaret und ihre Eltern grüßen corona-konform von der Couch. 
© Getty Images

Sunday und Margaret begleiten ihre Eltern

Während einer Rede von Schauspielerin Rosie Perez, 56, waren auf einer Video-Leinwand im Hintergrund plötzlich Sunday und Faith neben Nicole und Keith zu sehen. Die vier saßen auf einem Sofa und hatten sich dem Anlass gebührend in Schale geworfen. Urban trug einen schwarzen Anzug mit Krawatte und ein weißes Hemd. Seine Ehefrau hatte sich farblich abgestimmt und glänzte in einem schwarzen Nackholder-Kleid mit goldenen Ketten.

Sunday und Margaret hatten sich für die Farbe Weiß entschieden und trugen sich ähnelnde Kleider. Dabei fällt auf, wie groß die beiden schon geworden sind.

Sunday interessiert sich fürs Regie führen 

Ob Sunday eines Tages persönlich auf der Bühne der Golden Globes stehen wird? Laut Kidman liebt es die 12-Jährige, ans Set zu kommen und sich die Arbeit der Regisseure anzusehen. "Ja, sie ist davon besessen", gestand die Schauspielerin im November der australischen Ausgabe des Magazins "Marie Claire". "Aber die Frustration mit COVID ist, dass sie normalerweise am Set ist und zuschaut, aber diesmal kann sie es aufgrund der COVID-Protokolle nicht. Es ist so traurig als Mutter, sie nicht mit zur Arbeit nehmen zu können. Aber es wird noch andere Möglichkeiten geben."

Verwendete Quellen:people.com, marieclaire.com.au

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken