Keira Knightley: Film-Star dreht keine Nacktszenen mehr

Schauspielerin Keira Knightley möchte sich in Zukunft nicht mehr unbekleidet vor der Kamera zeigen. Sie fühle sich nicht mehr wohl dabei.

Will sich nicht mehr entblößen: Keira Knightley

Hollywood-Star Keira Knightley (34, "Official Secrets") hält sich in Zukunft bedeckt. Als Mutter zweier Kinder wolle sie sich nicht mehr komplett hüllenlos zeigen und explizite Nacktszenen in Filmen vermeiden. "Meine Nippel hängen herunter", scherzt die Schauspielerin in einem Interview mit der "Financial Times".

Früher habe sie sich "total wohl" bei derartigen Szenen gefühlt, doch mittlerweile denke die "Fluch der Karibik"-Darstellerin anders darüber: "Ich bin sehr zufrieden mit meinem Körper, er hat einen wunderbaren Job getan. Aber ich will einfach nicht nackt vor einer kompletten Film-Crew stehen." Einen weiteren Grund für ihre Entscheidung sieht sie in der verstärkten Sexualisierung durch das Internet. "Du kannst die ganze Szene nehmen und wo ganz anders einsetzen und schon ist es auf einer Porno-Seite", erklärt Knightley.

Sila Sahin

Sohn Noah macht die ersten Gehversuche

Sila Sahin
Sila Sahin ist im Juni 2019 zum zweiten Mal Mutter geworden.
©Gala

Sie sucht sich ihr Nackt-Double selbst aus

In ihrem Film "Niemandsland - The Aftermath" von 2019 hatte die 34-Jährige sogar ein Nackt-Double für ihre Szenen mit Kollege Alexander Skarsgård (43), wie sie verraten hat. "Ich hatte in meinem letzten Film ein Body Double, aber ich konnte das Double aussuchen und musste am Ende mein Okay für die Sexszenen geben - so funktioniert das in meinem Vertrag." Zur Zeit ist Keira Knightley damit beschäftigt, ihren neuen Film "Die Misswahl" zu promoten, der im März Premiere in Großbritannien feiert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche