Keira Knightley: Betrunken beim Weltuntergang

Hollywood-Schönheit Keira Knightley würde zur Flasche greifen, wenn die Welt tatsächlich untergeht.

Keira Knightley (27) könnte dem Weltuntergang nur betrunken ins Auge sehen.

Die talentierte Hollywoodlerin ('The Jacket') wurde vom deutschen 'Grazia'-Magazin gefragt, was sie tun würde, wenn die Welt untergeht. Laut Maya-Kalender ist es nämlich am 21. Dezember dieses Jahres soweit. Die Schauspielerin lachte: "Wenn ich glauben würde, dass wir nicht mehr lange zu leben haben, würde ich mich schlotternd in eine Ecke verkriechen und heulen. Und mir dann Alkohol besorgen. Ich will auf keinen Fall nüchtern sein, wenn das Ende der Welt kommt!"

Heidi Klum

Sightseeing-Trip mit Tom und den Kindern in Pompeji

Heidi Klum
Heidi Klum schützt ihre vier Kinder streng vor den Augen der Öffentlichkeit. Umso schöner, dass sie auf Instagram ab und an eine Ausnahme macht und Erlebnisse mit ihren Kindern teilt - so zum Beispiel in Italien, wo die Familie die Touristenattraktion Pompeji besuchte.
©Gala

Noch mal schnell den Lieblingssong auflegen, bevor alles vorbei ist? Das würde Keira Knightley nicht tun: Die Britin ist kein Musik-Fan, wie sie gestand. "Ich hab schon als Teenager praktisch nie Musik gehört. Schuld sind meine Freundinnen. Die fingen mit 11, 12 an, Boygroups zu hören. Ich hingegen wollte weiterspielen und fand, dass sich diese Jungs zwischen uns drängten. Das hat mich wohl musikalisch traumatisiert", erinnerte sie sich an früher und betonte: "Ich kann in einem Zimmer sitzen, in dem es totenstill ist - und vermisse nichts."

Glücklicherweise legt Keira Knightley beim Thema Filme drehen mehr Leidenschaft an den Tag und wird ab dem 6. Dezember neben Jude Law (39, 'Der talentierte Mr. Ripley') in der Tolstoi-Verfilmung 'Anna Karenina' zu sehen sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche