Keion Carpenter (†): NFL-Star stirbt beim Spielen mit seinem Sohn

Diese Tragödie erschüttert die NFL: Profi-Spieler Keion Carpenter starb nach einem Unfall im Alter von nur 39 Jahren

Keion Carpenter (†)

Was für ein tragischer Unfall! American-Football-Spieler Keion Carpenter ((† 39) starb am Donnerstag (29. Dezember) nach einem Sturz im Alter von nur 39 Jahren.

Keion Carpenter rannte seinem Sohn nach

Das furchtbare Unglück passierte, als der NFL-Star im Urlaub in Florida mit seinem Sohn herumtollte, berichtet seine Cousine Jamila Smith der Zeitung "Baltimore Sun" "Sie rannten zum Auto, als er ausrutschte, hinfiel und mit dem Kopf auf dem Boden aufprallte. Es war ein verrückter Unfall."

Er verlor das Bewusstein

Keion Carpenter verlor sofort das Bewusstsein und fiel ins Koma. Er wurde gleich in das Jackson South Community Krankenhaus in Miami gebracht, doch dort verstarb der vierfache Vater am Donnerstagmorgen. Was genau zum Tod des Sportlers führte ist noch nicht geklärt.

Freunde und Familie trauern

Der unerwartete Tod erschüttert Familienmitglieder, Freunde und Kollegen des Sportlers. "Niemand kann es glauben", erzählt der ehemalige NFL-Spieler Aaron Maybin der "Baltimore Sun". "Ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. [...] Keion gab und gab und gab und gab immer zu, das ist das Beispiel, mit dem er vorangegangen ist."

Keion Carpenter hatte mit seinem Charity-Projekt "The Carpenter House" mehrere tausend Jugendliche und Familien unterstützt.

"Es ergibt keinen Sinn"

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

"Es ergibt einfach keinen Sinn", trauert der Maybin um seinen Freund. "Das Traurigste ist, dass egal wie viele Menschen man auf unterschiedliche Arten verliert, irgendwie kann man verstehen, was passiert ist. Aber Keion zu verlieren? Das kann ich nicht akzeptieren."

Der American-Football-Spieler hinterlässt seine Ehefrau Tonia Carpenter und vier Kinder im Alter von sieben bis 16 Jahren. Der Tod des Sportlers reiht sich damit in eine Liste von zahlreichen Prominenten, um die wir in diesem Jahr trauern. Allein in den vergangenen Tagen verstarb Musik-Größe George Michael († 53) sowie die "Star Wars"-Darstelllerin Carrie Fisher (†60) und ihre Mutter Filmikone Debbie Reynolds (†84).

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche