VG-Wort Pixel

Keanu Reeves Klartext zum "Sad Keanu"-Meme

War bereits des Öfteren ein Internet-Phänomen: Keanu Reeves.
War bereits des Öfteren ein Internet-Phänomen: Keanu Reeves.
© AdMedia/ImageCollect
Das "Sad Keanu"-Meme hat Kultstatus. Jetzt räumt Keanu Reeves mit einem Gerücht auf. Er sei nicht traurig gewesen.

Memes mit Keanu Reeves (57) sind im Netz seit Jahren beliebt. Das sogenannte "Sad Keanu"-Meme schaffte es dabei zu besonderer Aufmerksamkeit. Darauf zu sehen: Ein Papparrazzo-Shot von einem vermeintlich traurigen Reeves, allein auf einer Parkbank sitzend beim Essen eines Sandwiches. Jetzt äußerte sich der kanadische Schauspieler in der Late-Night-Show von Stephen Colbert über den Schnappschuss: "Ich esse einfach nur ein Sandwich, Mann!"

Er sei auch überhaupt nicht traurig gewesen in diesem Moment: "Ich habe nachgedacht. Ich hatte einiges zu tun. Ich war hungrig." Das "Sad Keanu"-Meme fand in einer abgewandelten Version auch Einzug in einen Comic seiner eigenen Reihe "BRZRKR", zumindest ist eine Szene an das damalige Foto angelehnt. Sein Zeichner Ron Garney, der die Geschichten für Reeves illustriert, habe sich von dem Meme inspirieren lassen, erzählt der Hollywood-Star.

Das Internet-Phänomen Keanu Reeves

"Ich wusste nicht, dass er das tun würde, aber er hat es einfach gemacht, wenn auch auf einer Meta-Ebene", sagt Reeves weiter. Reeves ist immer wieder Teil von Internet-Hypes. So wurde zum Beispiel sein kurzer Cameo-Auftritt in dem Netflix-Film "Always Be My Maybe" zu einem riesigen Netzerfolg. Auch eine Rede aus dem Jahr 2019 bei der Computerspielmesse E3 ging viral. Ein Besucher rief Reeves damals zu: "Du bist atemberaubend!" Worauf Reeves antwortete: "Du bist atemberaubend, ihr alle seid atemberaubend!"

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken