Ke$ha: Inspiriert durch Alice Cooper

Sängerin Kesha gab zu, dass man ihren blutigen Auftritt im vergangenem Jahr Alice Cooper zu verdanken hat.

Kesha (25) gab zu, dass sie sich ihre Blutrünstigkeit von Alice Cooper (64) abgeschaut hat.

Die Sängerin ('Tik Tok') trank im vergangenem Jahr bei dem australischen Future Musikfestival auf der Bühne Blut von einem menschlichen Herzen: "Ich habe es in Sydney gemacht. Ich glaube, ich war zu lange mit Alice Cooper zusammen", scherzte die Amerikanerin im Interview mit 'NME'. "Ich fühlte mich einfach inspiriert dazu. Da steckte nichts Großes dahinter." Als sie ihre blutrünstige Nummer abzog, sang die Blondine passend dazu ihren Hit 'Cannibal'.

Silva Gonzalez im Interview

Über das zweite Baby und Tochter Ellas Eifersucht

Silva Gonzalez mit seiner Freundin Stefanie Schanzleh
Silva Gonzalez hat mit seiner Steffi endlich die Richtige gefunden. Die beiden haben bereits eine gemeinsame Tochter. Jetzt erwarten die beiden ihr zweites Kind.
©Gala

Die Geste hat für Aufruhr gesorgt, aber Kesha liebt es, die Öffentlichkeit zu schockieren: "Ich habe Ärger mit meinem Management bekommen, als ich ein Bild von mir veröffentlicht habe, auf dem ich pinkel'. Ich pinkel' auf alles. Es ist doch keine große Sache. Ich habe da doch nicht gek***t."

Der Star rührt gerade die Werbetrommel für das neue Album 'Warrior', das Ende nächsten Monats herauskommen soll. Dabei arbeitete die Musikerin unter anderem mit Wayne Coyne (51) von den 'Flaming Lips ('Frogs') zusammen, was sie ganz großartig fand: "Wayne ist wahnsinnig und er ist mein musikalischer Seelenverwandter", behauptete Kesha.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche