VG-Wort Pixel

Katy Perry Affäre beendet


Noch vor kurzem turtelte Katy Perry mit dem "Florence and the Machine"-Gitarrist Robert Ackroyd. Das soll jetzt schon wieder vorbei sein, doch Perry mangelt es trotzdem nicht an Begleitungen für den roten Teppich

Kaum hat die Liebelei begonnen, schon ist sie auch wieder vorbei: Katy Perry turtelt nicht mehr mit ihrer "Coachella"-Affäre Robert Ackroyd. Dabei wirkten die beiden bei dem kalifornischen Festival im April noch frisch verliebt.

"Es war nichts Ernstes. Sie mag ihn sehr aber es war nur zur Ablenkung", sagte eine anonyme Quelle dem Promiportal "eonline.com". Perry sei immer noch dabei, über ihre zerbrochene Ehe mit Russell Brand hinwegzukommen. Der britische Komiker hatte im vergangenen Dezember nach nur 14 gemeinsamen Monaten die Scheidung eingereicht.

Robert Ackroyd war der erste Mann, mit dem sich Perry nach der Trennung in der Öffentlichkeit als Paar gezeigt hat. An den Beziehungsgerüchten über die 27-Jährige und die Lagerfeld-Muse Baptiste Giabiconi, die zuvor die Runde machten, war nichts dran.

Katy Perry soll nun weiterhin mit dem "Florence and the Machine"-Gitarristen Ackroyd befreundet bleiben wollen. Für den roten Teppich braucht sie momentan sowieso keinen Mann: Zu den "Billboard Music Awards" in Las Vegas brachte sie am Wochenende kurzerhand ihre Großmutter mit.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken