Katja Riemann: Sie hätte beim Filmball gern vegan diniert

Beim Deutschen Filmball gab es unter anderem Fleisch und Fisch für die Gäste. Katja Riemann hätte sich ein komplett veganes Menü gewünscht.

Katja Riemann ernährt sich seit vielen Jahren fleischlos

Die Filmbranche feierte am Samstag in München beim Deutschen Filmball. Nach einem Gang über den roten Teppich wurde im Hotel Bayerischer Hof gespeist. Schauspielerin Katja Riemann (56, "Fack ju Göhte 3"), die seit vielen Jahren vegetarisch lebt, machte sich nach der Veranstaltung in einem Post auf Instagram Gedanken über das Menü.

Zu einem Foto, auf dem sie in ihrer weißen Traumrobe an einem der Tische im Ball- und Speisesaal sitzt, schreibt die Schauspielerin: "Schade, dass sich der Ball nicht von den Golden Globes hat verführen lassen zu veganem Dinner, man hätte da vorbildlich wirken können".

"Nanny McPhee"-Star

Raphaël Coleman stirbt im jungen Alter

Raphael Coleman
Raphaël Coleman's Mutter Liz Jensen bestätigt den Tod des 25-Jährigen, mit emotionalen Worten auf Twitter.
©Gala

Lob von den Kollegen

Für diesen Denkanstoß bekommt sie viel Lob, auch von prominenten Kollegen. "Tolles Statement", kommentiert Schauspieler Kai Schumann (43, "Heldt") und Jungstar Zsá Zsá Inci Bürkle (24, "Fack ju Göhte 2") befindet: "Wahre Worte". Moderatorin Marlene Lufen (49) postet ein "Loving you" und Emilia Schüle (27, "Ku'damm") schreibt: "Wow". Mehr als 1700 Follower haben den Post zudem inzwischen gelikt.

Vorbild Golden Globes

Bei der Verleihung der Golden Globes in Los Angeles Anfang Januar war den Stars ein veganes Menü serviert worden. Damit wollte die Hollywood Foreign Press Association ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche