VG-Wort Pixel

Ex-"Bachelor"-Siegerin Katja Kühne "Ich war fast blind"

Katja Kühne
Katja Kühne
© Getty Images
Die Ex-"Bachelor"-Kandidatin Katja Kühne musste sich bereits drei Mal einer Augen-Operation unterziehen. Jetzt offenbart sie, dass sie beinahe erblindet wäre. 

Schockierendes Geständnis von der ehemaligen "Bachelor"-Gewinnerin Katja Kühne, 35. Das Model musste bereits drei Mal an den Augen operiert werden. Im Interview offenbart sie, wie schlimm es wirklich um ihre Sehkraft stand.

Katja Kühne: Not-Operation am Auge 

2014 kämpfte Katja um das Herz von "Bachelor" Christian Tews und konnte im Finale die letzte Rose für sich gewinnen, doch ihre Beziehung scheiterte. Im gleichen Jahr erlitt Katja eine Einblutung am Auge - eine Not-Operation verhinderte, dass Katja ihr Augenlicht komplett verlor und erblindete. Das verriet sie gegenüber "Bild." 

Am Mittwoch (01. April) musste die 35-Jährige erneut am Auge operiert werden - bereits zum dritten Mal. Gegenüber "BILD" sagt sie: "Ich war fast blind. Das wusste nur wenige Menschen, ich hatte immer Angst vor den Reaktionen. Ich hatte minus 18 Dioptrien." Ihr Arzt erklärte, dass sie ohne Sehhilfe nicht viel weiter als fünf Zentimeter scharf sehen könne. 

Behandlung mit einem Spezial-Laser

Um besser sehen zu können, unterzog sie sich nun einer speziellen Laser-Behandlung. Der Eingriff verlief gut, wie Katja bestätigte: "Ich sehe noch etwas verschwommen, aber bald 100 Prozent." Bereits vor vier Monaten wurden ihr Kontaktlinsen implantiert. 

Anfang des Jahres hat sich Katja mit RB-Leipzig-Kicker Marcel Sabitzer, 26, verlobt. Der Fußballer hat auf den Malediven um die Hand seiner Freundin gehalten. Die beiden haben bereits eine einjährige Tochter, Mary Lou. 

Verwendete Quellen:"BILD", Instagram 

luho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken