Katja Burkard: „Meine Wechseljahre haben unsere Beziehung gerettet“

In der aktuellen GALA erzählt RTL-Moderatorin Katja Burkard, wie ihre Wechseljahre das Familienleben auf den Kopf gestellt haben.

Katja Burkard und Hans Mahr
Letztes Video wiederholen
Die RTL-Moderatorin Katja Burkard stand während ihrer Wechseljahre kurz vor der Trennung von ihrem Mann, Medien-Manager Hans Mahr.

"Alles hat mich irgendwann nur noch auf die Palme gebracht. (...) Ich war aggressiv und musste mir in so vielen Situationen auf die Zähne beißen, dass nachts sogar meine Beißschiene brach“, gibt sie zu. Seit einer Hormonbehandlung gehe es ihr zwar besser, sie habe die Krise aber für eine persönliche Bestandsaufnahme genutzt.

Auch die Beziehung zu Medien-Consulter Hans Mahr, 70, stand auf der Kippe. Das Paar, das seit 21 Jahren zusammen ist und zwei Teenie-Töchter hat, habe viele Gespräche geführt, allerdings keine Paartherapie gemacht: "Meine Wechseljahre haben unsere Beziehung gerettet. Ich habe meinem Mann einiges abverlangt. Und ich finde es noch immer beeindruckend, wie er um uns gekämpft hat“, bilanziert Katja Burkard, 54.

Katja Burkard spricht ehrlich über das Altern

Heute fühle sie sich stärker als zuvor: „Ich traue mich, viel ehrlicher zu sein. (...) Und wenn ich übers Älterwerden spreche, dann sage ich auch ganz klar, dass ich mir zweimal im Jahr die Zornesfalte lahmlegen lasse und meine linke Augenbraue mit Botox anhebe. So what!?“

Selbst ihren Sprachfehler akzeptiere sie heute: "Zu der Zeit, als Stefan Raab mich auf seiner Leiste mit den Knöpfen hatte, tat mir das echt weh. Ich habe das zwar immer abgetan, aber insgeheim habe ich versucht, das Lispeln wegzubekommen. Durch meinen Tinnitus ist mir das aber nicht möglich. Inzwischen bin ich drüber hinweg.“

Die ganze Story finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 26. September, im Handel) oder 8x GALA testen mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche