VG-Wort Pixel

Katie Price Wo ist ihr Busen hin?

Katie Price
© Splashnews.com
Nacktmodel Katie Price präsentiert sich auf einmal ohne ihre Mega-Oberweite

Wo ist bloß ihre Mega-Oberweite geblieben? NacktmodelKatie Price präsentiert sich auf einmal ohne ihren prallen Riesenbusen.

Namen für ihre Brüste

Wie es dazu kam? Das ehemalige Boxenluder hat sich einer Brustverkleinerung unterzogen! Und ihre Fans konnten auf Twitter und Co. alles mitverfolgen: Ende November fand die Operation in Brüssel statt.

Vom Krankenbett aus teilte die 36-Jährige ein Bild ihrer Silikonimplantate. "Wie ich's gesagt habe: raus mit den alten, rein mit den neuen", kommentierte das britische Model seinen Entschluss. Kaum war Katie aus der Narkose erwacht, zeigte sie auch schon eine "kleine Vorschau auf Billy und Bob", wie sie ihre Brüste nennt.

Sie will endlich ernst genommen werden

Nun präsentierte sich Katie Price erstmals mit ihrer neuen Oberweite in der Öffentlichkeit. Auch auf Facebook postete die fünffache Mutter stolz ein Selfie, auf dem sie ganz natürlich aussieht. Sanft lächelt sie in die Kamera. "Ich liebe meine neuen Brüste total", schreibt sie zu der Aufnahme. Ganze fünf Körbchengrößen weniger sollen es nun sein.

"Das erste Mal seit 20 Jahren starren die Leute nicht als Erstes auf meine Brüste, sondern schauen mir ins Gesicht." Ihr erklärtes Ziel vor der OP war, endlich ernst genommen zu werden. Ob ihr das jetzt gelingt?

Insgesamt sieben Beauty-OPs am Busen

Siebenmal ließ Katie Price bisher die Beauty-Docs an ihren Busen ran. Ihre alten Implantate wolle sie nun für einen guten Zweck versteigern.

"Ich will diese Dinger loswerden und spenden. Ich habe noch mehr davon in meinem Safe. Ich kann die Implantate sogar handsignieren", sagte sie vor Kurzem zur britischen "Sun".

Da dürfte dann ja ein bisschen was zusammenkommen ...

mzi Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken