VG-Wort Pixel

Katie Price Sohn Harvey musste von Polizisten aus einem Flugzeug geführt werden

Harvey und Katie Price
Harvey und Katie Price
© Imago
Seit 18 Jahren zieht Katie Price ihren autistischen Sohn Harvey groß. Das wird mehr und mehr zur Mammutaufgabe. In einem Podcast erinnert sich die Fünffachmutter jetzt an einen besonders besorgniserregenden Vorfall mit Harvey.

Katie Price, 42, hat sich dazu entschlossen, Sohn Harvey, 18, in ein Pflegeheim zu geben. Die Entscheidung hat sie sich nicht leicht gemacht, doch schon seit einiger Zeit kommt die Fünffachmutter an ihre Grenzen – sowohl physisch als auch psychisch. Im BBC-Podcast "Ouch" erinnert sie sich jetzt an einen dramatischen Vorfall, der einmal mehr deutlich macht, dass nicht nur Harvey, sondern auch sie selbst Hilfe braucht.

Katie Price musste die Polizei um Hilfe bitten

In dem Gespräch erinnert sich die Reality-TV-Bekanntheit an einen Vorfall, der sich am Ende des gemeinsamen Familienurlaubs abgespielt hat. Weil Harvey nicht wollte, dass der Urlaub vorbei ist, weigerte er sich, aus dem Flugzeug auszusteigen. Und Katie? Die war machtlos. Der 18-Jährige wiegt 185 Kilogrammist damit deutlich größer und massiger als seine Mutter. "Er hat einfach nicht verstanden, warum er aussteigen soll. Solche Momente hat er“, erklärt Katie im Podacst "Ouch". Der Teenie wehrte sich so massiv und vehement, dass keine andere Wahl blieb, als Polizisten zur Hilfe zu rufen. Die waren sogar bewaffnet, erinnert sich die 42-Jährige.

"Ich habe versucht zu erklären, dass Harvey autistisch ist", betont Katie. Doch offenbar schaffte niemand es, Harvey zu beruhigen und zum Gehen zu überreden. Letztlich musste er von den bewaffneten Polizisten aus dem Flugzeug geleitet werden.

Harveys Verhalten bereitet seiner Mutter Sorgen

Doch damit war die Situation noch nicht beendet. Am Flughafen randalierte der 18-Jährige weiter, wollte sich partout nicht beruhigen lassen. "Er versuchte, die Telefone am Gate von den Wänden zu schlagen", erinnert sich die Britin mit Schrecken an den Vorfall.

Der Vorfall im Flugzeug ist nicht der einzige seiner Art. Immer wieder kommt es vor, dass Harvey sich aggrresiv verhält. In der Radiosendung "Women's Hour" hatte die 42-Jährige zuletzt erzählt, dass sich Harvey einen besonderen Trick ausgedacht habe, um nicht zur Schule zu müssen: "Er weiß, dass er groß und stark ist. Wenn er ein Fenster kaputt schlägt, dann fährt ihn sein Fahrer nicht zur Schule, weil dieser fürchtet, dass Harvey seine Windschutzscheibe einschlägt oder ihn angreift." Und so habe Harvey irgendwann regelmäßig die Fenster seines Zuhauses eingeschlagen, um daheim bleiben zu können.

Harvey muss in ein Heim

Mittlerweile ist die Entscheidung gefallen, Harvey in ein Heim zu geben, wo er professionelle Hilfe bekommt. Trotz vieler Vorfälle in den letzten Jahren keine leichte Entscheidung für Katie Price, die immer wieder betont hatte, wie sehr sie damit zu hadern hat, ihren Sohn abzugeben. Doch mittlerweile sei ein Punkt erreicht, an dem sie ihm nicht mehr das geben könne, was er braucht, so Katie.

Verwendete Quelle: BBC, vip.de

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken