VG-Wort Pixel

Katie May Chiropraktiker hat Schuld an ihrem Tod

Katie May (†)
Katie May (†)
© instagram.com/mskatiemay
Die "Queen of Snapchat" starb im Februar an den Folgen eines Schlaganfalls. Katie Mays Chiropraktiker trägt eine erhebliche Schuld

Plötzlicher Tod mit 34

Das ehemalige "Playboy"- und "Sports Illustrated"-Model Katie May starb im vergangenen Februar plötzlich an den Folgen eines Schlaganfalls - mit nur 34 Jahren. Das US-Model, das vor ihrem Tod vor allem als sogenannte "Queen of Snapchat" bekannt war, wurde Opfer eines unglücklichen Chiropraktiker-Eingriffs, wie das US-Promi-Portal "TMZ" nun berichtet.

May war bei einem Fotoshooting gestürzt und hatte angenommen, dass sie sich dabei womöglich einen Nerv eingeklemmt habe. Darum besuchte sie einen Chiropraktiker in Los Angeles. Wie nun aus den Unterlagen einer offiziellen Untersuchung hervorgeht, habe dieser den Tod des Models wohl verursacht.

"Nackenmanipulation durch einen Chiropraktiker"

Eine stumpfe Gewalteinwirkung auf die Arteria vertebralis von May habe dazu geführt, dass der Blutfluss zu ihrem Gehirn unterbrochen wurde - und sie deshalb später den Schlaganfall erlitt. Laut dem Bericht sei diese Verletzung bei einer "Nackenmanipulation durch einen Chiropraktiker" entstanden. Der Familie Mays sei das Ergebnis der Untersuchung bekannt, derzeit sei jedoch nicht klar, ob eine Anklage gegen den Chiropraktiker erhoben werden soll.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken