Katie Holmes: Toll als alleinerziehende Mutter

Schauspielerin Katie Holmes wurde von ihrer Kollegin Judy Greer wegen ihrer mütterlichen Fähigkeiten gepriesen.

Katie Holmes (33) kümmert sich hervorragend um ihre sechsjährige Tochter Suri hieß es aus Kollegenkreisen.

Die Schauspielerin ('Dawson's Creek') steht gerade mit Judy Greer (37, 'The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten') am Broadway in der Komödie 'Dead Accounts' auf der Bühne. Die Amerikanerin kümmert sich nach der Scheidung von Tom Cruise (50, 'Mission: Impossible') überwiegend allein um ihre Tochter und sie macht dies ganz hervorragend, wenn man Greer glauben darf: "Ich bin so beeindruckt von ihrer Arbeitsmoral … und ihrer Fähigkeit, alles unter einen Hut zu bringen und eine tolle Mama zu sein", lobte die Darstellerin die alleinerziehende Mutter im Interview mit 'Vanity Fair'. "Wenn sie sagt, dass sie in Suris Schule gegangen ist und Erstklässlern vorgelesen hat, kann ich nur kontern, dass ich es fast gar nicht schaffe, neben den Proben noch zum Sport zu gehen und ich bin ganz allein in meiner Wohnung. Sie treibt jeden Tag Sport, sie kocht abends … sie schafft es, Suri ein festliches Kleid zu kaufen, wenn etwas Besonderes ansteht und sie geht zu Suris Stunden nach der Schule."

Angststörungen nach Hörsturz

"Da siehst du, wer wirklich deine Freunde sind"

Mirja du Mont
Nach 16 gemeinsamen Jahren trennte sich Mirja du Mont 2016 von Schauspiel-Star Sky du Mont. 2018 erlitt das Model einen Hörsturz und hört seitdem nur noch 30 Prozent.
©RTL / Gala

Dazwischen muss Katie Holmes noch ihre Schauspielkarriere am Laufen halten, aber ihr Geheimnis scheint ein erhöhter Kaffee-Konsum zu sein: "Ich sehe sie kaum ohne einen großen Becher Kaffee - das ist alles, was ich dazu sage", lachte Greer. Ihre Kollegin wurde auch dafür gelobt, wie gut sie mit den anderen Theaterschauspielern auskommt - obwohl die Gruppe keine großen Rituale veranstaltet, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken: "Ich sollte vielleicht sagen, dass wir Kerzen anzünden und uns versammeln um unsere Gebete an die Götter des Theaters zu richten, aber nein", lachte die 'Dead Accounts'-Kollegin von Katie Holmes.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche