Katie Holmes: Sie lässt sich vom Ex-Freund trösten

Schauspielerin Katie Holmes konnte sich an der Schulter von ihrem Ex-Verlobten Chris Klein über ihre Scheidung von Tom Cruise ausweinen.

Auf ihn ist Verlass: Katie Holmes (33) suchte in der schweren Trennungszeit Trost bei Chris Klein (33).

Die Darstellerin ('Jack und Jill') reichte die Scheidung von Ehemann Tom Cruise (50, 'Rock of Ages') Ende letzten Monats ein und innerhalb von nur zwei Wochen regelten sie die Formalitäten. Vor ihrer Ehe mit dem Hollywood-Star war die Schauspielerin mit Klein ('American Pie') verlobt und Berichten zufolge suchte sie Trost bei ihm in der schweren Trennungszeit. "Chris war eine wichtige Unterstützung für sie. Die beiden sind nach ihrer Trennung Freunde geblieben und er zählt zu den wenigen wirklich guten Freunden von Katie", berichtete ein Insider dem 'Heat'-Magazin.

Carmen Geiss

Für ihre neuen Implantate leidet sie Höllenqualen

Carmen Geiss
Carmen Geiss hat Angst vorm Zahnarzt. Auf Instagram nimmt sie ihre Fans mit und zeigt ihre Qualen ganz öffentlich in einem Video.
©Gala / Brigitte

Holmes und Klein hielten nach ihrem Liebes-Aus den Kontakt zueinander und die Beauty erzählte ihm persönlich von ihrer neuen Beziehung zu Tom Cruise im Jahr 2005. Obwohl sie sich in den letzten Jahren nicht oft sahen, fühlt sie sich jetzt angeblich schuldig, weil Klein sie so sehr unterstützte: "Wegen Tom war sie sehr isoliert. Sie verbrachte ihre Zeit nur noch mit Leuten, die Tom und Scientology erlaubten, deshalb hatte sie kaum eigene Freunde. An der Schulter von Chris konnte sie sich nun ausweinen und das half ihr sehr. Es wäre wohl kaum eine Überraschung, wenn die beiden mehr als nur Freunde werden", fügte der Insider über die Beziehung von Katie Holmes und Chris Klein hinzu.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche