Katie Holmes: Einigung mit Klatschblatt

Sieg für Katie Holmes: Das US-Magazin "Star" druckte eine Entschuldigung ab. Die Zeitschrift hatte in einer Titelgeschichte suggeriert, Holmes habe Drogenprobleme

Fashion-Looks

Der Style von Katie Holmes

Huch, hast du vielleicht etwas vergessen, Katie? Zur Feier des "McHappy"-Tags in Sydney, erscheint die Schauspielerin in einem simplen, weißen Top aus Rippenjersey und einer ebenfalls weißer locker-sitzenden Jogginghose. Weiße Sneaker komplettieren ihren All-White-Look und werfen die Frage auf, ob Katie vielleicht ihr eigentliches Outfit für den Tag Zuhause vergessen hat. 
Schlichtes weißes Shirt, Jeans, weiße Pumps – und dazu eine Tweedjacke von Chanel in Signalrot (6000 Euro): So stylish besucht Katie Holmes das "Women's Filmmaker Program" in New York. Damit zeigt sie mal wieder, dass man Basics ganz unkompliziert mit einem Hingucker-Teil aufwerten kann. Auch wenn Frauen mit Normalo-Budget sicher ein bisschen länger auf das schöne Designer-Stück hinsparen müssen…
Egal ob beim Brunch oder Einkaufen: Mit diesem Outfit ist Katie Holmes ein absoluter Hingucker. Bei einem entspannten Bummel am Wochenende in New York trägt die Schauspielerin eine lässige Boyfriend-Jeans mit Löchern, eine extravagante Bluse mit Puffärmeln verleiht dem Look die nötige Eleganz. Ein Outfit, mit dem Katie Holmes ihrem Ruf als Streetstyle-Queen wieder mal alle Ehre macht.
Das Single-Dasein steht ihr gut! Katie Holmes zeigt sich seit ihrer Trennung von Jamie Foxx immer stilsicherer und sorgt auf den Straßen New York für einen Hingucker-Look nach dem anderen ... 

178

Ende gut, alles gut: Katie Holmes bekommt eine Spende für eine Charity-Organisation und eine öffentliche Entschuldigung. Weil das amerikanische Magazin "Star" die Schauspielerin in einer Titelgeschichte als drogenabhängig darstellte, verklagte Holmes das Blatt auf 50 Millionen Dollar (etwa 33 Millionen Euro) Schadensersatz. Die Zeitschrift verteidigte den Artikel jedoch vehement. In ihrer Januar-Ausgabe stand neben einem Foto von Holmes: "Abhängigkeits-Alptraum - Katie und der Drogenschock". Wie unter anderem "BBC News" berichtet, konnte der Rechtsstreit nun jedoch beigelegt werden.

Oliver Pocher:

Dieser Seitenhieb auf seine Tanzpartnerin ging voll daneben

Oliver Pocher: Dieser Scherz hat nicht gezündet
Oliver Pocher: Mit Christina Luft bei "Let's Dance" für die originelleren Tanzeinlagen zuständig.
©Gala

In ihrer Mai-Ausgabe druckte "Star" eine Entschuldigung an Katie Holmes: "Star wollte nicht suggerieren, das Frau Holmes drogenabhängig ist oder sich wegen Drogenabhängigkeit behandeln lässt. Star entschuldigt sich bei Frau Holmes für jegliche Missverständnisse und wird für den möglichen Schaden in ihrem Namen eine beachtliche Summe an einen wohltätigen Zweck spenden."

Katie Holmes hat die Entschuldigung bereits angenommen und in einer Stellungsnahme gesagt, dass sie sich über die Einigung freue. Die wohltätige Spende wird an die "Dizzy Feet Foundation" gehen, die Kindern aus armen Verhältnissen Tanzunterricht ermöglicht. Holmes engagiert sich schon seit längerem für diese Organisation.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche