VG-Wort Pixel

Katie Holmes Arztkarriere statt Hollywood

Katie Holmes
© CoverMedia
Schauspielerin Katie Holmes kann zwar kein Blut sehen, hätte sich statt der Schauspielerei aber auch den Arztberuf vorstellen können.

Katie Holmes (33) wäre im Arztkittel herumgelaufen, wenn es mit Hollywood nicht geklappt hätte.

Die Darstellerin ('Die Kennedys') hat sich als Schauspielerin längst einen Namen gemacht, hatte aber in ihrer Jugend einen Plan B im Ärmel.

"Ich wäre Ärztin geworden", verriet sie der britischen Zeitschrift 'OK!'. "Ich hätte mich auf Krebs spezialisiert, weil das so viele Menschen betrifft und weil es so eine verheerende Krankheit ist. Aber vermutlich hätte ich eher Physik studiert. Ich mag kein Blut - aber es ist eine schöne Vorstellung."

Die Ex-Frau von Tom Cruise (50, 'Eyes Wide Shut') steht seit letzter Woche in dem Stück 'Dead Accountants' am Broadway auf der Bühne. Die schwarze Komödie von Theresa Rebeck, die auch die TV-Show 'Smash' schuf, gefällt ihr sehr.

"Ich finde [Theresas] Schreibstil wunderbar, weil die Figuren so echt sind", schwärmte Katie Holmes. "Und sie machen Dinge durch, die den Zuschauern bekannt vorkommen. Darum bin ich glücklich, dabei zu sein. Wissen Sie, am Samstagabend in meiner Garderobe auf dem Broadway zu sitzen, ist echt aufregend!"

Die Inszenierung erzählt die Geschichte eines Bruders und einer Schwester; eine überraschende Wiederbegegnung stellt das Leben der gesamten Familie auf den Kopf. Im Stück spielt Essen eine große Rolle und die Hauptdarstellerin genoss es besonders, auf der Bühne all die Leckereien verschlingen zu können: "Diese Chilli-Hot-Dogs! Wir müssen viel essen, wir sind vertraglich dazu verpflichtet", lachte Katie Holmes.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken