Katherine Heigl: Trubel mit den Vierbeinern

Katherine Heigl hat neben ihren beiden Töchtern auch noch sieben Hunde. In einem Interview verriet sie nun, dass das Zusammenleben nicht immer einfach ist

Bei Katherine Heigl ist zu Hause immer viel los: Die Schauspielerin hat neben den Adoptivtöchtern Naleigh und Adalaide auch noch sieben Hunde. Im Interview mit dem amerikanischen Magazin "People" verriet sie nun, dass das Zusammenleben oft nicht einfach ist. "Ich würde das nicht unbedingt weiterempfehlen. Ich liebe diese Hunde wirklich sehr, aber mit zwei kleinen Kindern ist das schon eine Menge Arbeit", sagte sie.

Dennoch will die Schauspielerin sich nicht von ihren Tieren trennen. "Sie sind meine besten Freunde. Hunde sind so loyal und liebevoll", so Heigl. Deshalb setze sie sich auch seit einiger Zeit im Kampf gegen Tiermissbrauch ein.

Heigl ist selbst mit vielen Tieren aufgewachsen und wünscht sich, dass auch ihre Töchter diese Erfahrung machen. Die kleine Adalaide ist bei einem der Vierbeiner besonders beliebt. "Oscar ist besessen von ihr. Wenn sie in ihrem Schaukelsitz ist, kommt er rüber, wedelt mit dem Schwanz und leckt ihr ganzes Gesicht ab", erzählt die 34-Jährige.

Nun freut sich Katherine Heigl schon auf die Feiertage, die sie mit ihrem Ehemann Josh Kelley sowie den Kindern und Hunden verbringen wird. Während es für Adalaide das erste Weihnachtsfest ist, weiß Naleigh schon genau, was auf sie zukommt. "Naleigh ist jetzt in einem fantastischen Alter: Weihnachten ist etwas, worauf sie sich sehr freut und was sie inzwischen auch versteht. Für mich ist es so ziemlich die schönste Zeit des Jahres und deshalb genieße ich die Weihnachtszeit in vollen Zügen". Hoffentlich kann Katherine Heigl trotz des Trubels auch etwas entspannen.

aze

Lena Meyer-Landrut

Ihr Körper zwingt sie zur Pause

Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-Landrut richtet sich auf Instagram an ihre Fans und ruft zur Achtsamkeit auf
©Gala

Die kleine Adalaide ist bei Hund Oscar besonders beliebt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche