Katherine Heigl: "Eine Waffe macht dich knallhart"

Im Gespräch mit Gala.de verrät Katherine Heigl, was sie ihren Liebsten aus Deutschland mitbringt und wie es war, in ihrem neuen Film eine Kopfgeldjägerin zu spielen

Wenn Katherine Heigl das Wort "Familie"

hört, dann kann sie nicht anders: "Ich denke immer sofort an Sicherheit", sagt die Schauspielerin spontan im Gespräch mit Gala.de. Und tatsächlich ist Katherine Heigl ein Familienmensch durch und durch: Ihre Mutter Nancy begleitet sie als ihre Managerin auf sämtlichen Reisen und im Interview kommt die 33-Jährige immer wieder auf ihren Mann, den Country-Musiker Josh Kelley und ihre Adoptiv-Tochter Naleigh, drei, zu sprechen.

"Sie vermisst ihre Tochter sehr, wenn sie unterwegs ist", vertraut ihre Mutter Gala.de an. "Aber das Reisen wäre noch zu viel für die Kleine - ich weiß nicht, wie Angelina und Brad das immer machen", fügt sie schmunzelnd hinzu. Mutter und Tochter sind nach Deutschland gekommen, um den Film "Einmal ist keinmal" vorzustellen. Die Bestsellerverfilmung, in der Heigl eine tollpatschige Kopfgeldjägerin spielt, kommt am 19. April in die deutschen Kinos.

Nun sitzt Katherine Heigl entspannt auf einem Sofa im Berliner "Hotel de Rome" und pafft an ihrer obligatorischen Elektrozigarette. Über das mitgebrachte Geschenk - selbstgestrickte Pulswärmer in knalligem Orange - freut sie sich so sehr, dass sie sie gleich für den Rest des Tages anbehält.

Katherine Heigl mit ihrem Mann Josh Kelley und Tochter Naleigh

Wie gefällt es Ihnen in Deutschland?

Ich habe mich sehr auf Deutschland gefreut, vor allem auf das Essen! Meine Mutter hat früher oft Deutsch gekocht, Bratwurst, Sauerkraut und vor allem Spätzle - mein absolutes Lieblingsessen! Die will ich hier drei Mal am Tag essen!

Sie sind bekennender Shop-Aholic. Haben Sie bereits Andenken für Ihre Lieben daheim gekauft?

Ja, klar! In Esslingen habe ich mir diesen verrückten Hut gekauft in einem ganz kleinen Hutladen. Keine Ahnung, wann ich den tragen soll aber er ist toll! Und für Naleigh wollte ich etwas typisch Deutsches, was es nur hier gibt. Jetzt habe ich einen kleinen Schminkkasten von "Prinzessin Lillifee" gekauft - das mögen die deutschen Kinder anscheinend sehr. Es wird ihr gefallen, sie liebt Make-Up! Kaum dreht man ihr einmal den Rücken zu, schon hat sie sich das komplette Gesicht mit meinem Chanel-Lippenstift bemalt! Und dann bleibt mir nichts anderes übrig als zu sagen: Das sieht aber wunderschön aus! (lacht)

Vermissen Sie ihren Mann Josh Kelley und ihre Kleine sehr?

Oh ja, ich habe gerade mit Josh telefoniert und in Los Angeles scheint die Sonne und es ist warm. Mann,war ich neidisch! Aber wenn ich wieder daheim bin, werde ich bestimmt sagen, dass ich Deutschland vermisse,weil es so aufregend war!

Sie haben die Geburtsstadt Ihres Großvaters, Esslingen, besucht. Wie war das für Sie?

Es war ein ganz besonderes Erlebnis für mich. Alles in Esslingen hat so viel Geschichte und ist so alt, nicht wie in Amerika - das ist ein so junges Land! Wir haben Gebäude gesehen, die 700 Jahre alt waren, an denen also mein Großvater bestimmt auch vorbei gekommen ist. Es war fantastisch.

Ihr Mann ist Musiker, würden Sie mit ihm ein Duett aufnehmen?

Ich würde nicht selbst singen, aber ich singe gerne mit, wenn Joshs Songs im Radio laufen oder ich singe für Naleigh. Sie liebt "Die kleine Meerjungfrau" und ich auch, deshalb singe ich ihr immer daraus Lieder vor.

Katherine und ihre Mutter Nancy sind ein Herz und eine Seele.

Katherine Heigl und Gala.de-Redakteurin Sarah Stendel in Berlin

Wie war es für Sie, in die Rolle von "Stephanie Plum" zu schlüpfen? Der Roman hat ja viele Fans.

Es war eine große Herausforderung, weil ich auch selbst super gerne Bücher lese und weiß, dass man sein Lieblingsbuch gut auf der Leinwand repräsentiert haben will. Ich hoffe wirklich, dass ich auch ein zweites Mal Stephanie spielen kann. Ich kenne sie jetzt schon so gut, ich weiß wie sie spricht, wie sie geht, wie sie isst und ich mag sie einfach. Sie nimmt sich selbst nicht so ernst und hat diese sehr komische Seite.

Auf welche Szene aus dem Buch haben Sie sich besonders gefreut?

Am meisten habe ich mich auf die Szene gefreut, in der die Großmutter den Truthhahn erschießt. Wir mussten sie nur drei Mal drehen, die Leute, die das gemacht haben, waren so gut! Wie cool ist es eigentlich, wenn dein Job beinhaltet, einen Truthahn zum Explodieren zu bringen?! Eine der lustigsten Szenen im Buch ist ja auch die, in der ich nackt in der Badewanne festsitze - darauf habe ich mich natürlich am wenigsten gefreut. Aber nach ein paar Stunden gewöhnt man sich an alles. Bei den Nahaufnahmen bekam ich eine schreckliche hautfarbene Oma-Unterhose - nicht gerade sexy...

Dafür dürfen Sie als "Stephanie" eine Waffe tragen. Wie hat sich das angefühlt?

Katherine Heigl

Die himmlische Frau Doktor

22. August 2009: Shoppen für den Nestbau: Josh Kelley und Katherine Heigl zeigen sich in einem Einrichtungsladen in L.A.
4. August 2009: In Kuschelstimmung zeigen sich Gerard Butler und Katherine Heigl bei der London-Premiere ihre Films "Die Nackte
6. April 2009: Katherine Heigl steht mit Ashton Kutcher im französischen Nizza für den Film "5 Killers" vor der Kamera.
15. Juni 2008: Mit ihrem Mann Josh Kelly verbrachte die Seriendarstellerin entspannte Tage in Mexico

23

Eine Waffe in der Hand macht dich knallhart! Ich hatte als Kind schon mal Schießen geübt bei meinem Großeltern auf dem Land. Aber jetzt war es wieder neu für mich. Zum Glück hatte ich ja nur einen kleinen Revolver.

Haben Sie eigentlich keine Lust, mal eine ganz andere Rolle zu Spielen?

Ich suche mir meine Rollen nicht bewusst so aus. Die letzten fünf Jahre habe ich Comedy gemacht, weil ich das früher nie hatte und es mir Spaß macht. Aber ich würde auch gerne einmal in einem gut erzählten Thriller mitspielen - aber er muss gut sein, sonst wird das nichts. Ich muss mich nicht unbedingt total in eine Rolle hineinversetzen können aber ich muss etwas Spannendes in ihr sehen. Das muss dann aber nicht dramatischer oder anspruchsvoller sein, sondern ist sehr subjektiv.

Sarah Stendel

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche