VG-Wort Pixel

Katharine Morel (†) Profi-Reiterin und ihr Pferd sterben nach Sturz!

Katharine Morel (†) und ihr Pferd Kerry On (†) haben einen schrecklichen Sturz nicht überlebt. Der Verband "Equestrian Canada" ist in tiefer Trauer um die beliebte Sportlerin und ihr Tier.  
Katharine Morel (†) und ihr Pferd Kerry On (†) haben einen schrecklichen Sturz nicht überlebt. Der Verband "Equestrian Canada" ist in tiefer Trauer um die beliebte Sportlerin und ihr Tier.  
© Scott Linklater
Die Profi-Reiterin Katharine Morel und ihr Pferd sind bei dem "Rocking Horse Winter III Horse Trials"-Turnier nach einem Sturz gestorben. 

Was für ein Schock: Profi-Reiterin Katharine Morel ist am 29. Februar in Altoona, Florida, im Alter von nur 33 Jahren gestorben. 

Profi-Reiterin Katharine Morel ist tot

Die kanadische Sportlerin und ihr Pferd Kerry On sind bei einem Sturz bei dem "Rocking Horse Winter III Horse Trials"-Turnier ums Leben gekommen. "Katharine war eine Inspiration, eine engagierte und talentierte Reiterin, eine unterstützende und fürsorgliche Freundin und eine unermüdliche und leidenschaftliche Verfechterin des von ihr ausgeübten Sports. Ihr Verlust ist niederschmetternd", nimmt der Verband "Equestrian Canada" auf Facebook Abschied.

Ihr größter Wunsch bleibt unerfüllt

Die leidenschaftliche Sportlerin hatte den großen Wunsch, Kanada mit ihrer Stute bei den Olympischen Spielen vertreten zu können. Seit fünf Jahren waren die beiden ein eingespieltes Team. Doch dieser Traum wird sich nun nicht erfüllen. 

Katharine Morel: der schreckliche Sturz

Während des Parcours kam es an einem Hindernis zu dem sogenannten "Rotationssturz". Dabei überschlug sich das Pferd in der Luft, bevor es schmerzhaft auf dem Rücken landete. Die Stute Kerry On starb noch vor Ort und Katharine Morel wurde schnellstmöglich in ein Krankenhaus gebracht. Doch dort erlag die junge Frau ihren schweren Verletzungen. 

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu ähnlichen Unfällen mit Todesfolge. "Rotationsstürze sind die gefährlichsten Stürze, die wir im Pferdesport sehen", erklärte James Hood von "Equestrian Canada" und betonte, gemeinsam mit dem amerikanischen Schwester-Verband auf Hochdruck an Methoden zu arbeiten, die mehr Sicherheit gewährleisten.

Verwendete Quellen:National Post, Facebook, Equestrian Canada

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken